Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Nahkauf Krostitz will in Ex-Groschenmarkt einziehen
Region Delitzsch Nahkauf Krostitz will in Ex-Groschenmarkt einziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.09.2018
Der einstige Groschenmarkt an der B 2 in Krostitz soll erweitert und als Supermarkt wiederbelebt werden. Quelle: Heike Liesaus
Krostitz

Die Handelslandschaft in Krostitz legt zu: Der Inhaber von Nahkauf will erweitern und sich am Standort des Groschenmarktes ansiedeln, der sein Mietverhältnis beendet hat. Das war jetzt Thema in der Gemeinderatssitzung. Die Groschenmarkt-Halle soll zum Lebensmittelsupermarkt mit 900 Quadratmetern Verkaufsfläche umgebaut werden. Und dafür ist eine Änderung des Bebauungsplanes für das Gebiet „An den Leinewiesen“ nötig. Denn die dort bisher zulässige Verkaufsfläche beträgt maximal 700 Quadratmeter.

Das vorhandene Gebäude wurde einst als Filiale des Penny-Discounters errichtet, der sich inzwischen ein größeres Domizil gebaut hat und der der einzige Anbieter in dieser Dimension in der Gemeinde ist. Der Nahkauf-Anbau braucht außerdem zwei Kühl- und Lagerräume. Deshalb ist es nötig, Baugrenzen zu verändern.

Schnelles Baurecht

Dabei soll nun in Sachen B-Plan ein vereinfachtes Verfahren durchgeführt werden, um einen zeitnahen Baustart zu ermöglichen. „Ich denke, das kann in 14 Tagen abgehandelt sein“, schätzte Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU). Die Vergrößerung sei immer nochmaßvoll und der ländlichen Siedlungsstruktur angemessen, hieß es in der Beschlussbegründung. Die Schwelle von 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche, die umfangreichere Verfahren nach sich zieht, sei nicht erreicht. Der Supermarkt diene zum einen der Versorgung der ansässigen Bevölkerung. Wird ein Radius von 1000 Metern angelegt, ist er fast aus dem gesamten Ort Krostitz in zehn bis zwölf Minuten zu Fuß erreichbar. Wegen der verkehrsgünstigen Lage an der Bundesstraße kann er aber auch den umliegenden Ortsteilen besser als Versorger dienen. Die bisher im Leinewiesen-Gebiet erlaubten Anlieferzeiten zwischen 6 und 22 Uhr sollen auch weiter gelten. Falls Nachtanlieferungen nötig sind, müsste dann ein ausreichender Schallschutz installiert werden.

Krostitz hat Bedarf

„Wir haben schon grob Ordnung gemacht“, erklärte Oliver Richter, Inhaber des Krostitzer Nahkauf, der LVZ zum aktuellen Stand. Er hatte die einstige Konsum-Filiale erst Anfang des Jahres übernommen. Allerdings kann das Sortiment im Objekt Bahnhofstraße nicht zeitgemäß präsentiert werden. Der Platz reicht nicht. Der Zugang ist nicht barrierefrei. Und er sieht den Bedarf: „Ich denke, auch die Krostitzer wollen niveauvoll einkaufen.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In wenigen Monaten läuft die Kommunalwahl in Sachsen. In Delitzsch stehen die Zeichen nicht schlecht, dass sich der Stadtrat als Gremium verjüngt und auch mehr Frauen künftig mitreden.

24.09.2018

Krostitz hat viele Sportstätten, aber auch großen Sanierungsbedarf. Nun ruht die Hoffnung auf dem neuen Bundesprogramm. Der Antrag für das Kurt-Fuchs-Stadion, die Außenanlagen an der neuen Mehrzweckhalle und für die Tennisplätze wird gestellt.

24.09.2018

Einen außergewöhnlichen Unfall gab es am Sonntagabend in der Eisenbahnstraße in Delitzsch. Ein Auto war von der Straße abgekommen und in ein Haus gefahren.

24.09.2018