Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naschen für den guten Zweck

Naschen für den guten Zweck

„Lasst uns froh und munter sein!“ Das ließen sich die Krostitzer gestern nicht zweimal sagen. Die Kindergartenkinder und Grundschüler aus dem Brauereidorf gaben sich große Mühe die Gäste des achten Weihnachtsmarktes mit ihren Liedern und Gedichten in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen.

Voriger Artikel
Englische Irrungen und Wirrungen begeistern
Nächster Artikel
Patenschaften steigen in der Beliebtheit

Die Kinder führen ein kleines Programm auf und bringen die Herzen zum Schmelzen.

Quelle: Manfred Lüttich

Krostitz. Vor allem der als „kleiner Weihnachtsmann“ verkleidete Mark Siegel, der Süßes verteilte, und Phil Potratz, der ein liebevoll gebasteltes Schneemannkostüm trug und zum Lied „Schneeflöckchen“ Watteschnee regnen ließ, brachten die Herzen von Mamas, Papas, Omas und Opas zum Schmelzen.

Wie jedes Jahr hatte Rainer Willingshofer, Bäckermeister im Ort, den kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt mit Ideen und Organisationstalent zum Leben erweckt. Sein Dank ging dieses Jahr an die Sponsoren, die  „das Fest zum Fest werden ließen“ und die Erzieherinnen der Kita Krostitz Ines Schwarze und Annegret Kläring sowie die Lehrerinnen der Grundschule, die sich mit dem Programm so viel Mühe gemacht hatten.

Den Anschnitt  der Stolle übernahm traditionell Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU): „Ich freue mich, dass ich das machen darf“, sagte der Dorfchef. „Die Stolle vom Willingshofer ist nämlich eine der Besten.“ Für je einen Euro konnte  jeder auch ein Stück der Weihnachtsleckerei erwerben. „Der Erlös aus dem Verkauf der Stolle kommt direkt der Kita und der Schule zugute. Wir verkaufen daher auch kiloweise“, scherzte der Bürgermeister. Und während die Kinder auf dem Karussell ihre Runden drehten, in der Backstube von Rainer Willingshofer Plätzchen und Lebkuchenherzchen buken oder dem Kasperletheater aus Delitzsch zusahen, labten sich die Erwachsenen schon an „Oma Klimas“ heiß begehrten selbst gemachten Kartoffelpuffern nach ostpreußischem Geheimrezept.

Jeannine Steinbrecher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr