Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neue Ausstellung bei den Delitzscher Stadtwerken
Region Delitzsch Neue Ausstellung bei den Delitzscher Stadtwerken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.11.2018
Auch das Ausstellungsplakat für die Schau bei den Delitzscher Stadtwerken ziert ein Gemälde von Dirk Pigors. Quelle: Nutzer
Delitzsch

Beeindruckende Grafik-Effekte: Das Plakat für die Ausstellung zeigt eine zebragestreifte, weibliche Figur, die ins Himmelblau wächst. Dirk Pigors stellt ab dem heutigen Freitag seine aktuellen Arbeiten in Acryl bei den Stadtwerken Delitzsch (SWD) aus. Ab 17 Uhr wird die Vernissage an der Sachsenstraße gefeiert.

Kunst, die bleibt

Der 50-Jährige wohnt in Schenkenberg, arbeitet seit 1989 in der Werbung, hatte seine erste Ausstellung 1984 und sein erstes Konzert 1985. Er wirkte auch schon als Werbefachmann mit den Stadtwerken zusammen. „Wir sind froh, dass wir ihn nun für die neue Ausstellung gewinnen konnten“, erklärt SWD-Geschäftsführer Robert Greb. Damit wird in den Räumen des Energieversorgers Kunst in einer anderen, moderneren Richtung als in den vorangegangenen Schauen vorgestellt: „Die Arbeiten sind grafischer, größer, flächiger. Wir haben uns von ihm gleich das Treppenhaus mit Bildern bestücken lassen. Die werden dort bleiben. Die vorherigen waren 18 Jahre da“, so Greb.

Jazz passt

Pirgors sagt von sich selbst, dass die Musik sein eigentliches Metier ist. Deshalb passe auch die Dessauer Band „Jazzfeel“ gut, die von den SWD für die Vernissage gebucht ist. Wie Jazz kommen seine Arbeiten rüber: ausdrucksstark, geradlinig, abstrakt, mal aus reiner Freude an Grafik, Linien, Farbe, dann wieder mit Tiefgang. „Es ist ja nicht so, dass man in meinem Alter noch denkt, die Welt zu verbessern. Ich würde heute auch nicht mehr die Texte schreiben, die ich mit 17 oder mit 20 geschrieben habe. Aber man macht sich seine Gedanken“, sagt er dazu. Neben der Werbung hat er sich immer mit Kunst beschäftigt. Dabei ist er in der Malerei sehr produktiv. Bis auf zwei sind die 50 gezeigten Arbeiten alle in diesem Jahr entstanden.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaum haben die Bauarbeiten am Rande des Stadtparks begonnen, brodelt die Gerüchteküche um die alte Stadtgärtnerei wieder hoch. Angeblich sollen die Grundstücke bereits bauträgergebunden sein.

09.11.2018

Im Sommer sind an den Krankenhäusern in Delitzsch und Eilenburg Notfallpraxen für Patienten eröffnet worden, um die Notaufnahmen zu entlasten. Steffen Penndorf, Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH, zog jetzt ein erstes Fazit.

09.11.2018

Zwielichtige Gestalten, Fahrradklau, Schmierereien. Das Umfeld des Unteren Bahnhofs in Delitzsch lässt zu wünschen übrig. Die Stadt hofft auf die Sanierung und den Einzug der Volkshochschule. Auf den wird nun im Februar gehofft.

09.11.2018