Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neue Büros im Schäfergraben bezogen
Region Delitzsch Neue Büros im Schäfergraben bezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 06.08.2017
Die Geschäftsstelle des KFV Delitzsch in den neuen Räumen mit der Leiterin Cornelia Dorn. Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Anzeige
Delitzsch

Der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Delitzsch hat im Schäfergraben 6 neue Räume bezogen und kann sich jetzt über deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen freuen. „Wir sind sehr zufrieden und auch sehr dankbar, dass wir die neuen Zimmer in Besitz nehmen durften“, erklärte KFV-Vorsitzender Peter Schwenckner. Die Geschäftsstelle mit Kameradin Cornelia Dorn hat jetzt mehr Platz, nicht zuletzt das viele Papier zu beherrschen. Weniger geworden ist der Papieraufwand auch in Zeiten digitaler Technik nicht wirklich, weiß die Geschäftsstellenleiterin. Sie wird ihre Öffnungszeiten beibehalten, auch weiterhin dienstags von 13 bis 18 Uhr und donnerstags 10 bis 15 Uhr Ansprechpartner für die Stadt- und Gemeindewehren sein.

Zusätzlicher Tagungsraum

Auch über einen zusätzlichen Raum kann sich der Verband glücklich schätzen. Der Tagungsraum reicht aus, um in sachlicher Atmosphäre Vorstandssitzungen abzuhalten oder auch mal Gespräche im geschützten Rahmen zu führen. Bislang fanden sie im großen Versammlungsraum der Delitzscher Wehr statt. „Dafür bedanken wir uns sehr, dennoch finde ich die jetzige Möglichkeit für uns sehr praktikabel“, sagte Peter Schwenckner.

Komfortable Raumsituation

Den Umzug auf der selben Etage bewerkstelligte die Geschäftsstellenbesatzung nahezu selbst. Der KFV-Vorsitzende und die Geschäftsstellenleiterin griffen vorher zu Pinsel und Wandfarbe und verpassten dem neuen Büro einen Anstrich. Die Räumlichkeiten stellt die Stadt Delitzsch dem Verband kostenfrei zur Verfügung. Die komfortable Raumsituation im oberen Teil des Feuerwehrgerätehauses im Schäfergraben entstand mit dem Auszug der Rettungsleitstelle nach Leipzig. Viele Zimmer wurden damit frei, werden jetzt anderweitig genutzt. So konnte auch die Delitzscher Feuerwehr neue Büros in dem Gebäude beziehen, Fachbereiche können damit noch besser auf kurzem Weg miteinander kommunizieren.

Interessenvertreter für 2420 Kameraden

Für den KFV ergibt sich beispielsweise mit dem neuen Tagungsraum auch die Chance, Pokale, Gastgeschenke und Urkunden repräsentativ zu zeigen. In unmittelbarer Nähe, nur über den Flur, befindet sich zudem das KFV-Archiv. Der KFV vertritt die Interessen von derzeit 76 Wehren und etwa 2420 Kameradinnen und Kameraden. Der Landkreis Nordsachsen unterstützt die Arbeit des KFV jährlich mit 16 000 Euro.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Suppe wird heißer gekocht als gegessen. Das ist die klare Botschaft des Delitzscher Clubs Pointzero an seine Fans. Denn immer wieder brodelt die Gerüchteküche, der Club werde schon jetzt dicht gemacht, weil perspektivisch ein Wohngebiet entstehen soll.

02.03.2018

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht zu Mittwoch auf der Landstraße zwischen Brodenaundorf und Lemsel bei Delitzsch gekommen. Das Fahrzeug brannte dabei vollkommen aus und die Feuerwehr musste mehrfach ausrücken.

02.08.2017

Zur Münze 6 in der Delitzscher Altstadt gehört auch ein Grundstück, das nur dem äußeren Schein nach eine bewohntes ist. Die neuen Eigentümer haben die vor Jahren errichtete Scheinfassade verputzen und bemalen lassen. Die Blicke in die Fenster sind täuschend echt, doch dahinter verbirgt sich nur ein großer Hinterhof, der bis zum Jahr 2021 auch nicht wieder bebaut werden darf.

02.08.2017
Anzeige