Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neue Radspur am Gerberplan
Region Delitzsch Neue Radspur am Gerberplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 19.05.2015
Einbahnstraße Gerberplan: Wo derzeit Autos parken, soll künftig eine Radspur legalen Drahtesel-Verkehr Richtung Bitterfelder Straße ermöglichen. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Obwohl die Trasse als Einbahnstraße ausgewiesen ist, nutzen viele Radler die Verbindung in entgegengesetzter Richtung - vom Wallgraben zur Bitterfelder Straße. Unter anderem Gymnasiasten auf dem Weg zum Schulgebäude in der Dübener Straße sind in dieser Richtung unterwegs. Dabei wird auch auf den Gehweg ausgewichen. Regelmäßiger Zoff ist programmiert.

Da sich Gewohnheiten bekanntermaßen schlecht abstellen lassen, will die Stadtverwaltung den Pedalrittern nun mit einer eigenen Radspur entgegenkommen, die gen Bitterfelder Straße führt. Sie soll dort verlaufen, wo aktuell noch Autos parken. Die Fahrzeughalter wiederum bekommen Parkmöglichkeiten auf der anderen Straßenseite.

"Die Schwachstelle am Gerberplan ist bereits im Radwegekonzept der Stadt benannt", sagt Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos). "Wir werden uns mit der neuen Radwegführung im Zuge des Ausbaus der Bitterfelder Straße beschäftigen." Wie berichtet, soll die Straße zwischen Gerberplan und Roßplatz nächstes Jahr grundhaft erneuert werden. Derzeit laufen Planungen.

Die neue Radspur soll dann direkt zur Ampel führen. Eine Erhöhung der Pkw-Stellplatzzahl am Gerberplan ist nicht vorgesehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.12.2013
Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist Heiligabend kurz vor 22 Uhr. Die Glocken der Schenkenberger Kirche rufen zum Gottesdienst in der Heiligen Nacht. Bei ungewohnt frühlingshaften Temperaturen um die zehn Grad kommen die Menschen in das Gotteshaus.

19.05.2015

Weihnachten sollte kein Mensch einsam sein müssen. Die Volkssolidarität lädt darum schon seit Langem all jene in ihre Delitzscher Geschäftstelle am Wallgraben ein, die Heiligabend sonst allein zu Hause sitzen würden.

19.05.2015

Jetzt in der Weihnachtszeit wird so manche Eisenbahn hervorgeholt. Doch was so ein richtiger Feuerwehrmann ist, der hat keine Eisenbahn, sondern eine Feuerwehrbahn.

19.05.2015
Anzeige