Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Skateranlage in Delitzsch nimmt Konturen an

Neue Skateranlage in Delitzsch nimmt Konturen an

Die neue Skateranlage am Delitzscher Jugendzentrum Yoz nimmt Gestalt an. Seit wenigen Tagen sind die Fundamente zu sehen, auf denen die Rampen, Geländer und Quarterpipes montiert werden sollen.

Delitzsch. Ende August, so lautet der Plan der Stadtverwaltung, soll das Areal an die Skateboard-Akrobaten übergeben werden.

Die Skaterbahn ist der Ersatz für eine Halfpipe, die bis vergangenes Jahr neben dem Yoz ein beliebter Treffpunkt war (wir berichteten). Sie musste wegen Verschleißes abgerissen werden. Die Stadtverwaltung und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) als Yoz-Betreiber schmiedeten daraufhin mit Jugendlichen Pläne, wie das Areal neu gestaltet werden könnte. Schnell war klar: Eine Halfpipe allein reicht nicht, besser ist eine Anlage mit verschiedenen Elementen, an denen sich sowohl Anfänger als auch Profis ausprobieren können.

Inzwischen ist zu ahnen, wie vielgestaltig der neue Parcours werden wird. Fundamente recht unterschiedlicher Größe ragen aus dem Boden. In den nächsten Tagen werden nun Stück für Stück die Elemente eintreffen, die eigens von einem bayerischen Spezialunternehmen angefertigt werden. Danach wird der Betonboden auf ein einheitliches Niveau aufgegossen.

Zusammen mit den Ausgaben für einige Anpflanzungen investiert die Stadt in das Bauvorhaben rund 110 000 Euro. 73 400 Euro davon sind Fördermittel aus dem Programm Städtebau.

„Gerade im Bereich der Neubaugebiete ist eine Gestaltung und Aufwertung des Wohnumfeldes von Bedeutung“, erklärt Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos). Die Skaterbahn soll allen jungen Delitzschern, aber auch Interessenten aus dem Umland zur Verfügung stehen. „Dabei war es uns wichtig, nichts über die Köpfe der Jugendlichen hinweg zu entscheiden. Und das hat sich gelohnt.“ So wurde auf Anregung der Skater eine bestehende Betonfreifläche mit eingebunden, die künftig für lange Anläufe dienen soll.

DRK-Kreisverbands-Chef Christian Wolff sieht die Anlage als „weiteren Baustein im Freizeit- und Sportangebot des Yoz“. Auch ein passender Kurs für den geübten Umgang mit rollenden Brettern sei bereits in Planung und könnte noch vor Jahresende starten.

Kay Wuerker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr