Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Straßensperrung in Delitzsch: Stadtring erhält neuen Fahrbahnbelag

Bauarbeiten Neue Straßensperrung in Delitzsch: Stadtring erhält neuen Fahrbahnbelag

In Delitzsch werden Kraftfahrer in den nächsten zwei Wochen auf eine erneute Zerreißprobe gestellt, denn neben der Bitterfelder Straße und der Unterführung in der Dübener Straße wird die Ortsumfahrung wegen der Fahrbahnerneuerung gesperrt. Zudem muss die Straße unweit der Ampelkreuzung Dübener Straße aufgegraben werden.

Die Kreuzung Dübener Straße (B 183 a)/Stadtring. Ab Montag ist hier die Fahrren in Richtung Benndorf/Laue/Werben nicht mehr möglich.

Quelle: Thomas Steingen

Delitzsch. Ab Montag müssen sich Kraftfahrer in Delitzsch wegen Bauarbeiten auf der Ortsumfahrung K 7447/Stadtring auf zusätzliche Sperrungen einstellen. Neben der Dauerbaustelle Bitterfelder Straße zieht sich auch die Sanierung der Unterführung in der Dübener Straße weiter hin. Seit Mitte Juli wird dort gebaut, ist die B 183 a zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Albert-Böhme-Straße gesperrt. Ursprünglich war die Sanierung bis Mitte August angekündigt. Zwischenzeitlich ist das Bauende mehrfach verschoben worden. Erst um eine Woche und dann bis zum 9. September. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Bauherr auf Anfrage mitteilt, verzögert sich die Fertigstellung des Trogbauwerks bis voraussichtlich Ende Oktober 2016. „Während der momentan laufenden Sanierungsarbeiten (Strahlen beziehungsweise Aufstemmen der Oberflächen) musste festgestellt werden, dass die Schäden an den Betonkappen und den Trogwänden wesentlich umfangreicher sind, als ursprünglich durch in Augenscheinnahme eingeschätzt. Große Teile der Kappenoberflächen müssen nun erneuert werden und die kompletten Wände des Troges aufgrund der großen Anzahl von festgestellten Netzrissen mit einem rissüberbrückenden System behandelt werden. Aus diesem Grund wird die Verkehrseinschränkung länger benötigt“, begründet das Landesamt den Bauverzug.

Ungeahnte Konsequenzen

Für die Stadt hat das ungeahnte Konsequenzen. Das Rathaus lässt wissen, dass diese unvorhergesehene Verzögerung Einfluss auf geplante Straßenbaumaßnahmen an der Umgehungsstraße K 7447/Stadtring haben. Damit der Verkehr in den Delitzscher Osten stadtauswärts fließen kann, wird die Unterführung Dübener Straße vom 12. bis 30. September halbseitig geöffnet. In dieser Zeit wird nur auf einer Seite des Troges gearbeitet.

Ab Montag ist dann der Stadtring zwischen Dübener Straße/B 183 und Lauesche Straße für eine Woche halbseitig gesperrt. In der Gegenrichtung Lauesche Straße/Dübener Straße kann der Stadtring weiter befahren werden. Grund der Sperrung ist die Verlegung eines Trinkwasserrohres. Wie berichtet, soll die neue Wasserleitung den Stadtring queren. Bei der unterirdischen Verlegung ist man auf ein Hindernis, vermutlich einen Findling, gestoßen. Um das Hindernis zu beseitigen, müsse die Straße aufgegraben werden, teilt die Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa) mit. Damit hatte sie bisher gewartet, weil sie davon ausging, dass das Trogbauwerk in der Dübener Straße Ende August fertig sein und somit die Sperrung der B 183 a aufgehoben würde. Weil sich dies aber verzögert, steht die Derawa nun unter Zeitdruck.

Fahrbahnerneuerung in zwei Abschnitten

Zeitgleich beginnt am Montag die Erneuerung der Fahrbahn der Ortsumfahrung K 7447. Deshalb wird diese vom 12. bis 16. September zwischen Eilenburger Chaussee und Beerendorfer Straße einschließlich Abzweig Beerendorf (Am Schwemmteich) voll gesperrt. Die Beerendorfer Straße bleibt zwischen Delitzsch und Beerendorf weiter befahrbar.

Der zweite Abschnitt der Fahrbahnerneuerung mit Vollsperrung ist dann vom 19. bis 30. September geplant. Er schließt die Kreuzung Beerendorfer Straße ein und reicht bis zur Dübener Straße/B 183 a. Nach Beerendorf ist die Zufahrt dann über die Eilenburger Chaussee und die Straße Am Schwemmteich möglich.

Tunnel im Oktober erneut dicht

Wenn die Bauarbeiten an der Umgehungsstraße abgeschlossen sind, wird die Unterführung in der Dübener Straße voraussichtlich ab 4. Oktober wieder voll gesperrt. Die Umleitungen bleiben wie bisher ausgeschildert.

Von Thomas Steingen

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr