Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neue Straßensperrung in Delitzsch: Stadtring erhält neuen Fahrbahnbelag
Region Delitzsch Neue Straßensperrung in Delitzsch: Stadtring erhält neuen Fahrbahnbelag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 10.09.2016
Hier soll die neue Trinkwasserleitung den Stadtring queren. Mitten in der Straße liegt aber ein Hindernis. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Delitzsch

Ab Montag müssen sich Kraftfahrer in Delitzsch wegen Bauarbeiten auf der Ortsumfahrung K 7447/Stadtring auf zusätzliche Sperrungen einstellen. Neben der Dauerbaustelle Bitterfelder Straße zieht sich auch die Sanierung der Unterführung in der Dübener Straße weiter hin. Seit Mitte Juli wird dort gebaut, ist die B 183 a zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Albert-Böhme-Straße gesperrt. Ursprünglich war die Sanierung bis Mitte August angekündigt. Zwischenzeitlich ist das Bauende mehrfach verschoben worden. Erst um eine Woche und dann bis zum 9. September. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Bauherr auf Anfrage mitteilt, verzögert sich die Fertigstellung des Trogbauwerks bis voraussichtlich Ende Oktober 2016. „Während der momentan laufenden Sanierungsarbeiten (Strahlen beziehungsweise Aufstemmen der Oberflächen) musste festgestellt werden, dass die Schäden an den Betonkappen und den Trogwänden wesentlich umfangreicher sind, als ursprünglich durch in Augenscheinnahme eingeschätzt. Große Teile der Kappenoberflächen müssen nun erneuert werden und die kompletten Wände des Troges aufgrund der großen Anzahl von festgestellten Netzrissen mit einem rissüberbrückenden System behandelt werden. Aus diesem Grund wird die Verkehrseinschränkung länger benötigt“, begründet das Landesamt den Bauverzug.

Ungeahnte Konsequenzen

Für die Stadt hat das ungeahnte Konsequenzen. Das Rathaus lässt wissen, dass diese unvorhergesehene Verzögerung Einfluss auf geplante Straßenbaumaßnahmen an der Umgehungsstraße K 7447/Stadtring haben. Damit der Verkehr in den Delitzscher Osten stadtauswärts fließen kann, wird die Unterführung Dübener Straße vom 12. bis 30. September halbseitig geöffnet. In dieser Zeit wird nur auf einer Seite des Troges gearbeitet.

Ab Montag ist dann der Stadtring zwischen Dübener Straße/B 183 und Lauesche Straße für eine Woche halbseitig gesperrt. In der Gegenrichtung Lauesche Straße/Dübener Straße kann der Stadtring weiter befahren werden. Grund der Sperrung ist die Verlegung eines Trinkwasserrohres. Wie berichtet, soll die neue Wasserleitung den Stadtring queren. Bei der unterirdischen Verlegung ist man auf ein Hindernis, vermutlich einen Findling, gestoßen. Um das Hindernis zu beseitigen, müsse die Straße aufgegraben werden, teilt die Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa) mit. Damit hatte sie bisher gewartet, weil sie davon ausging, dass das Trogbauwerk in der Dübener Straße Ende August fertig sein und somit die Sperrung der B 183 a aufgehoben würde. Weil sich dies aber verzögert, steht die Derawa nun unter Zeitdruck.

Fahrbahnerneuerung in zwei Abschnitten

Zeitgleich beginnt am Montag die Erneuerung der Fahrbahn der Ortsumfahrung K 7447. Deshalb wird diese vom 12. bis 16. September zwischen Eilenburger Chaussee und Beerendorfer Straße einschließlich Abzweig Beerendorf (Am Schwemmteich) voll gesperrt. Die Beerendorfer Straße bleibt zwischen Delitzsch und Beerendorf weiter befahrbar.

Der zweite Abschnitt der Fahrbahnerneuerung mit Vollsperrung ist dann vom 19. bis 30. September geplant. Er schließt die Kreuzung Beerendorfer Straße ein und reicht bis zur Dübener Straße/B 183 a. Nach Beerendorf ist die Zufahrt dann über die Eilenburger Chaussee und die Straße Am Schwemmteich möglich.

Tunnel im Oktober erneut dicht

Wenn die Bauarbeiten an der Umgehungsstraße abgeschlossen sind, wird die Unterführung in der Dübener Straße voraussichtlich ab 4. Oktober wieder voll gesperrt. Die Umleitungen bleiben wie bisher ausgeschildert.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn am kommenden Sonntag der bundesweite Tag des offenen Denkmals im Kalender steht, dann öffnen auch in Nordsachsen zahlreiche sonst unzugängliche historische Bauten ihre Pforten. Und nicht nur das: Vielerorts verspricht ein buntes Programm rund um den Denkmaltag viel Sehens- und Hörenswertes.

10.09.2016

Bei einem Auffahrunfall bei Wiedemar ist am. Freitag ein VW-Fahrer ums Leben gekommen. Der Mann wollte mit seinem Pkw unmittelbar hinter der Autobahnauffahrt zur A 9 in Richtung Kölsa abbiegen. Ein nachfolgender Lkw eines Abschleppunternehmens fuhr auf den Pkw auf.

09.09.2016

Da zuckt man schon mal kurz zusammen: Bis zu 25 Millimeter groß und größer sind die Weibchen der Wespenspinne mit ihren alarmierend gelben Streifen. Und genau diese hat sich im Garten eines Delitzschers niedergelassen. Bald dürfte von dort eine kleine Invasion ausgehen.

09.09.2016
Anzeige