Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neuer Handball-Verein in Delitzsch gegründet
Region Delitzsch Neuer Handball-Verein in Delitzsch gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 27.08.2010
Ein Handballspieler hält den Ball zum Wurf erhoben. Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch/Leipzig

V. (NHV Concordia Delitzsch) gegründet. Nach den enormen wirtschaftlichen Schwierigkeiten in der zurückliegenden Saison solle nun für den Handballsport in der Stadt und in der näheren Umgebung ein Neuanfang ohne Altlasten erfolgen. Die zehn Gründungsmitglieder des neuen Vereins sind ausschließlich Privatpersonen aus Delitzsch, von denen sich einige zuletzt bereits sehr stark für den Erhalt des Handballspitzensports engagiert hatten. „Ziel des NHV Concordia Delitzsch ist es, die hervorragende Arbeit im Breiten-, Behinderten- und Jugendsport aufzufangen. Sukzessive soll selbstverständlich auch ein neues Männerteam aufgebaut werden. Wie weit der Weg führt, wird die Zeit zeigen“, sagte Vorstandsvorsitzender Kai Emanuel der Leipziger Volkszeitung. In den kommenden Tagen erhalten alle Delitzscher Handballer Informationen, wie sie Mitglied im neuen Verein werden können. NHV-Vorstand Emanuel: „Die neue Saison steht unmittelbar bevor und bis dahin müssen Mannschaften und Spielrechte übertragen sein.“

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein bewegender Moment, als die ehemalige Klassenlehrerin Thusnelda Klötzl (89) von ihren einstigen Schützlingen begrüßt wurde. Vor genau 60 Jahren war sie diejenige gewesen, die den damals kleinen Abc-Schützen in der alten Dorfschule in Großwölkau die Zuckertüten überreichte.

25.08.2010

Das Polizeirevier in der Loberstadt hat ab heute eine neue Adresse. Mehr als hundert Beamte aus Streifen-, Kriminal- und Innendienst arbeiten nun in der Halleschen Straße 58 unter einem Dach.

17.07.2015

Hohenossig. „Wichtig ist, dass man die Farbe richtig einreibt, damit sie in die Tiefe geht", erklärte Gunter Böttger. Er verteilte das Schwarz gleichmäßig mit dem Handballen über die Druckerplatte und fügte hinzu: „Das Ergebnis ist wichtig, da macht man sich gern schmutzig.

23.08.2010
Anzeige