Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Transporter für die Wiedemarer Ortswehr

Neuer Transporter für die Wiedemarer Ortswehr

Pünktlich zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr von Wiedemar konnte am Wochenende der stellvertretende Bürgermeister Volker Bühlig (SPD) dem Gemeindewehrleiter Wolfgang Wenzel und seinem Stellvertreter Bernd Korge einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) der Marke VW (Transporter 2,0 TDI) übergeben.

Wiedemar. „Wir freuen uns, dass die Gemeinde wieder etwas für die Feuerwehr geschaffen hat, denn wir können durchaus etwas vorweisen“, sagte Wenzel. Durch die Autobahnnähe, das Schkeuditzer Kreuz liegt auf der Gemarkung der Gemeinde Wiedemar, sind die Kameraden im Westteil des Kreises besonders gefordert. Durchschnittlich 30Einsätze im Jahr leisten die Wiedemarer Floriansjünger, teils auch mit Unterstützung ihrer Kollegen aus den umliegenden Orten, auf der Verkehrsmagistrale A9. Dabei sind sie von Wiedemar aus bis zum Autobahnkreuz, manchmal auch bis zur Abfahrt Großkugel und in der Gegenrichtung bis zur Abfahrt Brehna im Einsatz. „Gerade bei den Hilfeleistungen auf der Autobahn ist es wichtig, genügend Personal und Technik am Einsatzort zur Verfügung zu haben. Der neue Mannschaftstransporter mit neun Plätzen erfüllt dabei eine wichtige Aufgabe“, erklärt der Wehrleiter. Neben Personal könne das Fahrzeug auch Technik wie den Beleuchtungs-, Enttankungs- oder einen Hänger für den Wettkampfsport, den die Frauengruppe benötigt, ziehen. Ebenfalls für Fahrten innerhalb der Gemeindewehr benötigt es Transportkapazität, denn die Kameraden in Wiedemar, Wiesenena, Klitschmar und Kölsa müssten bei der Ausbildung noch mehr zusammenrücken, hatte Wenzel jüngst bei der Jahreshauptversammlung der Gemeindewehr betont. „Besitzt eine Wehr beispielsweise nicht genügend ausgebildete Atemschutzträger, ist sie nicht einsatzfähig“, unterstreicht Wenzel die Notwendigkeit der Ausbildung auch der Kameraden in den kleineren Ortsteilen.

(Mehr dazu lesen Sie in der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 9. März)

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr