Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neuer Transporter für die Wiedemarer Ortswehr
Region Delitzsch Neuer Transporter für die Wiedemarer Ortswehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 08.03.2010
Anzeige
Wiedemar

„Wir freuen uns, dass die Gemeinde wieder etwas für die Feuerwehr geschaffen hat, denn wir können durchaus etwas vorweisen“, sagte Wenzel. Durch die Autobahnnähe, das Schkeuditzer Kreuz liegt auf der Gemarkung der Gemeinde Wiedemar, sind die Kameraden im Westteil des Kreises besonders gefordert. Durchschnittlich 30Einsätze im Jahr leisten die Wiedemarer Floriansjünger, teils auch mit Unterstützung ihrer Kollegen aus den umliegenden Orten, auf der Verkehrsmagistrale A9. Dabei sind sie von Wiedemar aus bis zum Autobahnkreuz, manchmal auch bis zur Abfahrt Großkugel und in der Gegenrichtung bis zur Abfahrt Brehna im Einsatz. „Gerade bei den Hilfeleistungen auf der Autobahn ist es wichtig, genügend Personal und Technik am Einsatzort zur Verfügung zu haben. Der neue Mannschaftstransporter mit neun Plätzen erfüllt dabei eine wichtige Aufgabe“, erklärt der Wehrleiter. Neben Personal könne das Fahrzeug auch Technik wie den Beleuchtungs-, Enttankungs- oder einen Hänger für den Wettkampfsport, den die Frauengruppe benötigt, ziehen. Ebenfalls für Fahrten innerhalb der Gemeindewehr benötigt es Transportkapazität, denn die Kameraden in Wiedemar, Wiesenena, Klitschmar und Kölsa müssten bei der Ausbildung noch mehr zusammenrücken, hatte Wenzel jüngst bei der Jahreshauptversammlung der Gemeindewehr betont. „Besitzt eine Wehr beispielsweise nicht genügend ausgebildete Atemschutzträger, ist sie nicht einsatzfähig“, unterstreicht Wenzel die Notwendigkeit der Ausbildung auch der Kameraden in den kleineren Ortsteilen.

(Mehr dazu lesen Sie in der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung vom 9. März)

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Concordia stellt weiterhin ihre Heimstärke unter Beweis. Mit einem 32:26-Sieg bezwingen die Delitzscher die weitgereisten Gäste des TV Korschenbroich. Es war ein Spiel im Kultur- und Sportzentrum vor offiziell 700 Zuschauern, das vom Ergebnis her hätte höher ausfallen müssen.

07.03.2010

[image:php46075148af201003072110.jpg]
Delitzsch/Leipzig. Sebastian Geisler hat mit seinem Relaisrechner nach Conrad Zuse in der Kategorie Technik bei „Schüler experimentieren“ den zweiten Platz im Regionalausscheid „Jugend forscht“ belegt.

07.03.2010

Im Rackwitzer Ortsteil Podelwitz rollt zurzeit der Abrissbagger. Die Gebäude und Silos einer Schweinemastanlage, die rund 20 Jahre lang ungenutzt vor sich hin dümpelten, sollen bis Mitte März verschwunden sein.

05.03.2010
Anzeige