Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neurochirurg kommt ins Delitzscher Kreiskrankenhaus

Wirbelsäulentherapie Neurochirurg kommt ins Delitzscher Kreiskrankenhaus

Die Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH erweitert das Spektrum an Therapien von Wirbelsäulenerkrankungen. Das Team um Chefarzt und Orthopäde Thomas Fischer holt sich den Eilenburger Neurochirurgen Tobias Colditz ins Haus. In der Wirbelsäulentherapie wird er sich der Nervenstruktur im Wirbelkanal widmen.

Die Klinik Delitzsch der Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH.

Quelle: Manfred Lüttich

Delitzsch. Orthopäden und Neurochirurgen arbeiten künftig in Delitzsch auf einer neuen Ebene zusammen. Der Delitzscher Krankenhaussprecher Tobias Kirchner spricht von „interdisziplinärer Kompetenz“, die die Klinik jetzt den Patienten bieten kann. Fortan holt sich die Klinik einen Experten auf dem Gebiet der Neurochirurgie ins Haus.

Eilenburger Chirurg operiert in Delitzsch

Der in Eilenburg niedergelassene Facharzt Tobias Colditz operiert künftig in der Delitzscher Klinik mehrmals in der Woche Patienten mit Wirbelsäulenerkrankungen. Die Behandlung der Kranken erfolgt in enger Kooperation mit dem Team der Abteilung um Chefarzt Thomas Fischer. Die stationäre Betreuung passiert auf der Station zwei, ambulant geht es dann in der Praxis von Dr. Colditz in Eilenburg weiter.

Behandlung der Nervenstruktur

In der Delitzscher Klinik werden seit Anfang des Jahres 2013 Erkrankungen der Wirbelsäule behandelt, seit September des selben Jahres gibt es eine eigens dafür gebildete Abteilung. Sie hat sich längst etabliert. Jetzt sollen sich Orthopäden und Neurochirurgen in der Behandlung von Patienten vor allem ergänzen. Tobias Kirchner: „Während die Orthopäden im Rahmen der Wirbelsäulentherapie die knöchernen Probleme behandeln, konzentriert sich die Neurochirurgie eher auf die Nervenstruktur im Wirbelkanal.“ Ein Beispiel: Patienten, die sich mit einem Bandscheibenvorfall im Halswirbelsäulenbereich quälen, leiden zum einen unter den Folgen von Verschleißerscheinungen, die sich in Form von Nackenschmerzen und Muskelverspannungen äußern. Andererseits drückt ausgetretenes Bandscheibengewebe auf Nervenstrukturen. Gefühlsstörungen bis hin zu Lähmungen von einzelnen Muskelgruppen können die Folgen sein. In der Zusammenarbeit der beiden Fachbereiche können jetzt deutlich mehr Patienten operativ versorgt werden. Das Spektrum der Eingriffe hat sich bedeutend erweitert.

Breiteres OP-Angebot

Jetzt können die knöchernen Erkrankungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule als auch Nervenschädigungen behandelt werden. „Alle Verfahren der Dekompression, bewegungserhaltender und stabilisierender Operationen der Wirbelsäule werden jetzt angeboten“, hieß es aus der Klinik.

Erweitert hätten sich aber auch die Therapieoptionen auf den Gebieten der neurochirurgisch-invasiven Schmerztherapie und der peripheren Nervenchirurgie. Arthoseschmerzen, als auch Nervenschmerzen könnten jetzt deutlich besser behandelt, die Lebensqualität der Patienten wieder hergestellt werden. Die neuen Möglichkeiten gehen über die bisherigen konservativen Therapieansätze hinaus. Das Spektrum der Patienten, denen geholfen werden kann, werde zunehmen und sich nicht nur auf den Bereich der Praxis von Dr. Colditz beschränken.

Seit 2013 in Eilenburg niedergelassen

Colditz arbeitet seit 2013 in Eilenburg in eigener Praxis als niedergelassener Arzt. Dort hält er dienstags und donnerstags Sprechstunden nach Vereinbarung ab. Wie es hieß, würden Notfallpatienten, die die Eilenburger Praxis aufsuchen, auch in der Delitzscher Klinik aufgenommen.

Unabhängig davon soll die bereits vorhandene und bekannte Sprechzeit für Wirbelsäulenerkrankungen und spezielle Endoprothetik von Chefarzt Thomas Fischer beibehalten werden. Sie ist montags und donnerstags in Delitzsch, dienstags in Eilenburg vorgesehen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr