Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Neuzugänge im Delitzscher Tiergarten
Region Delitzsch Neuzugänge im Delitzscher Tiergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.03.2017
Das kleine Alpka-Fohlen würde sich über Paten freuen. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
DELITZSCH

Sie sind kurzbeinig, zeigen gerne – lachend, versteht sich – Zähne und trappeln fröhlich auf der Anlage umher: Pauli und Alex sind die Neuzugänge im Delitzscher Tiergarten. Und sie haben Star-Potenzial, ist man im Zoo überzeugt. Die beiden kleinen Minishetlandponys sind zwei Wallache, die der Tiergarten aus einer privaten Haltung übernommen hat.

So richtig neu ist das kleine Alpaka-Fohlen. Geboren wurde es Ende Februar, nun zeigt es sich immer wieder auf der Anlage. Der kleine, fast komplett schwarze Hengst mit ein paar weißen Fellzeichnungen ist das Ergebnis der Liaison von Alpaka-Dame Jule und Alpaka Black Dancer. Für die Alpaka-Dame ist es das zweite Kind, dafür geht Jule regelmäßig auf Liebesurlaub ins nahe Quering, wo es eine Alpaka-Farm gibt. Das Gehege teilt sich die nun alleinerziehende Alpaka-Mama mit den Miniponys Alex und Pauli, vielleicht ist das der Beginn einer wunderbaren Patchworkfamilie. Unterstützung können die Zoofans mit einer Patenschaft geben, für das Alpaka-Jungtier und die beiden Ponys kann so eine für jeweils 100 Euro im Jahr übernommen werden. Das Geld kommt direkt den Schützlingen zugute, wird in Futter und Gehegeverschönerungen investiert. Ein Tier kann auch mehrere Paten haben.

Nachwuchs bei den Kängurus

Mehrere munter hoppelnde Babys wird es in diesem Frühjahr wohl auch auf der Känguru-Anlage zu sehen geben. Seit wenigen Monaten leben zwei neue weibliche Bennett-Kängurus aus Schwerin am Lober, dazu kommen drei weitere junge Weibchen und ein Bock. Gefruchtet hat es wohl: drei der Kängurus sind schwanger.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frühling vor der Tür läutet entspanntere Zeiten für die Winterdienste im Landkreis Nordsachsen ein. Zeit, unter die Lupe zu nehmen, was vom Streumittel übrig geblieben ist und welche Spuren die Witterung an den Straßen hinterlassen hat.

14.03.2017

Die Lage ist alarmierend: Immer weniger Menschen in Nordsachsen engagieren sich in Feuerwehren. „Das ist traurig, da müssen wir unbedingt gegensteuern“, sagte Peter Schwenckner auf der Delegiertenkonferenz des Kreisfeuerwehrverbandes und forderte die Bürgermeister auf, noch enger mit ihnen zusammenzuarbeiten.

13.03.2017

Nicht jeder muss im Alter dauerhaft in ein Heim. Bei einem erhöhten Pflegebedarf ist eine Kombination aus Tagespflege und dem Zuhause ein guter Kompromiss. Der ist durchaus gefragt. Daher bietet das Diakonische Werk Delitzsch-Eilenburg in Delitzsch seit März zwölf weitere Tagespflegeplätze an.

15.03.2017
Anzeige