Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nicht genügend Leute für die Löschzüge

Kreisfeuerwehrverband Delitzsch Nicht genügend Leute für die Löschzüge

Die Übernahmen aus den Jugendfeuerwehren in die aktiven Abteilungen der Wehren deckt längst nicht mehr die Lücke. Trotzdem wird der Nachwuchs bei den Florianen dringend gebraucht. Der Kreisfeuerwehrverband will mit Werbung auf Bussen Nachwuchs gewinnen.

Beratung innerhalb des Vorstandes des KFV Delitzsch mit Wehrleitern zum Nachwuchsproblem.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch. Der Vorsitzendes des Kreisfeuerwehrverbandes Delitzsch (KFV), Peter Schwenckner, malt ein düsteres Bild von der Zukunft hiesiger Freiwilliger Feuerwehren. „Wenn es uns nicht bald gelingt, eine Trendwende in den Mitgliederzahlen, in der Stärkung der Jugendfeuerwehren, einzuleiten, geht womöglich bald das Licht in den Gerätehäusern aus“, sagte er und sucht gleichzeitig nach Lösungen. „Wir müssen uns mehr der Nachwuchssuche und -förderung widmen“, stellte er klar.

Gute Erfahrungen nutzen

Fahren bald Busse mit Feuerwehr-Werbeslogan durch die Stadt und den Landkreis? Die Idee brachte zumindest Kreisjugendfeuerwehrwart Holm Grüttner ein und berief sich dabei auch auf Erfahrungen, die beispielsweise die Dippoldiswalder Kameraden in der Vergangenheit gesammelt haben. Auch in Bautzen und selbst im Leipziger Land habe man die Idee schon aufgegriffen. „Offensichtlich hat es gewirkt, den sie haben Zuwachs verzeichnen können“, wusste Grüttner. Wie eine solche Werbekampagne allerdings finanziert werden kann, steht noch nicht fest. Zunächst sollen die Kosten überhaupt ermittelt und dann entschieden werden.

Ausbildung und Umzug

„Wir bekommen nicht genügend Leute in die aktiven Abteilungen“, brachte es Schwenckner kürzlich auf den Punkt. Allein der Übergang von der Jugendwehr in die Löschzüge bedeute schon ein Problem. „Im vergangenen Jahr gab es 60 Jugendliche, die nicht dorthin wechseln konnten“, teilte Holm Grüttner mit. 35 hätten eine Berufsausbildung angefangen, 24 seien verzogen und stünden damit nicht mehr zur Verfügung.

Mehr Sozialarbeiter

„Der Altersdurchschnitt in den Wehren in Nordsachsen beträgt derzeit 47,8 Jahre, da müssen wir bald etwas tun“, unterstrich Ralf Osthoff, stellvertretender KFV-Vorsitzender. Er regte an, deutlich mehr in die Jugendarbeit zu investieren, es bräuchte mehr Sozialarbeiter. Seiner Auffassung nach werde gut die Hälfte der Zeit in den Jugendfeuerwehren für allgemeine Jugendarbeit verwendet, dafür bedürfe es ausgebildeter Fachkräfte.

Für Juleica muss Kurs besucht werden

„Die pädagogische Grundausbildung der Jugendwarte fehlt“, sagte er. Sie könnten bei allem Willen und aller Kraftanstrengung die Herausforderung nicht meistern, denn schon die technische Ausbildung der Kinder und Jugendlichen verlange ihnen einiges ab. Jugendwarte benötigen heute eine sogenannte Jugendleitercard (Juleica), um überhaupt tätig sein zu dürfen. „Dafür muss ein Lehrgang besucht werden“, erklärte Holm Grüttner. Immer weniger wollen oder können dafür aber die Zeit aufbringen. „Die allermeisten sind aktive Feuerwehrleute, werden also auch bei Einsätzen gefordert“, weiß der Kreisjugendwart und schätzt überaus hoch das Engagement seiner Kameraden.

Von Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr