Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Nordplatz Delitzsch: Kurzfristige Sperrungen möglich
Region Delitzsch Nordplatz Delitzsch: Kurzfristige Sperrungen möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 19.05.2015
Blick auf die Baustelle am Nordplatz. Mit Bauzäunen ist eine Gasse für Anwohner der Karl-Marx-Straße ge geschaffen worden, damit diese zu ihren Häusern gelangen können. Quelle: Alexander Bley

Zur Vollsperrung des Nordplatzes auch für Fußgänger am vergangenen Dienstag (wir berichteten) hat die Stadtverwaltung jetzt auf Nachfrage der LVZ eine Erklärung abgegeben.

In dieser wird auf die verkehrsrechtliche Anordnung vom 24. Juli verwiesen, in der der Ausbau des Nordplatzes zum Kreisverkehr unter der Verkehrsbeschränkung "Gesamtsperrung des Verkehrs" ablaufe. Demnach seien die Anlieger über die Baumaßnahme und Bauzeit insbesondere bei Sperrung von Grundstückszufahrten schriftlich zu informieren. Festgelegt worden ist auch, dass Anwohnern der Zugang zu ihren Grundstücken und Kunden das Erreichen von Geschäften zu gewährleisten ist.

Darüber hinaus wurde vorgesehen, dass trotz der Vollsperrung Fußgänger gefahrlos um die Baustelle herumgeführt werden sollen, um längere Umwege weitgehend zu verhindern. "Dies kann allerdings nur soweit geschehen, wie es der Baufortschritt erlaubt und muss für die jeweils auszuführenden Arbeiten beziehungsweise Arbeitsschritte neu festgelegt werden", heißt es in der Erklärung.

Laut Technische Werke Delitzsch GmbH wurden die betroffenen Gewerbetreibenden und Anwohner über die laufenden Arbeiten in der vergangenen Woche zur Verlegung von Stromleitungen im Zusammenhang mit der geplanten Stromabschaltung informiert. Die Fußgänger und Radfahrer im "Durchgangsverkehr" traf die Vollsperrung des Nordplatzes am vergangenen Dienstag allerdings unvorbereitet, was, wie berichtet, Frust auslöste.

"Weitere Behinderungen im ,Durchgangsverkehr' für Fußgänger werden je nach Baufortschritt immer wieder auftreten. Dann sind kurzzeitige Vollsperrungen aus Sicherheitsgründen auch für Fußgänger nicht auszuschließen, wofür wir um Verständnis bitten", schreibt die Stadtverwaltung. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass öffentliche Bekanntmachungen für kurzfristig durchzuführende Arbeiten nicht immer zu gewährleisten seien. Nichtsdestotrotz sollen Anwohner und Gewerbetreibende von Bauleitung/Baufirma über anstehende Maßnahmen rechtzeitig informiert werden.

Derzeit stünden keine weiteren Sperrung für Fußgänger an. Sie können also die Baustelle weiterhin an der Südseite umgehen. "Die kurzfristige Sperrung in der vergangenen Woche ist eine Ausnahme gewesen, weil es bautechnisch nicht anderes zu lösen war", so Polier Mike Britsche. In dieser Woche beginnt seine Firma in der Karl-Marx-Straße mit den Straßenbauarbeiten. Zunächst werde die nach Norden zeigende Hälfte der Straße in Angriff genommen. Parallel dazu wird der Abwasserzweckverband Delitzsch den alten Mischwasserkanal sanieren lassen. Die Verlegung der Schmutzwasser-Hausanschlüsse ist zwischenzeitlich abgeschlossen worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.11.2013
Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Nachwuchs jederzeit, gut und wohnortnah betreut zu wissen, das ist auch nach dem seit 1. August gesetzlich geregelten Anspruch auf Kinderbetreuung ein Pluspunkt für kleinere Städte.

19.05.2015

In den kommenden Tagen sollen die ersten Arbeiten starten, sich der Untere Bahnhof Delitzsch bis Mitte Dezember in ein kleines Reisezentrum verwandeln. Die Loberstadt bekommt mit dem Anschluss an den Citytunnel einen S-Punkt.

19.05.2015

Wo mehr als 100 Jahre ohne Unterbrechung die Post in Delitzsch beheimatet war, ist im März 2014 definitiv Schluss. Das Postbank-Finanzcenter in der Eilenburger Straße 16 schließt, das Post-Gebäude mit deutlichem Sanierungsbedarf wird danach verwaist sein.

19.05.2015
Anzeige