Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Nordsachsen liegt bei Wirtschaftskraft weit hinten
Region Delitzsch Nordsachsen liegt bei Wirtschaftskraft weit hinten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.11.2015
Beim Bruttoinlandsprodukt hinkt Nordsachsen im Vergleich zu anderen Regionen Sachsens hinterher. Quelle: dpa
Anzeige
Nordsachsen

Damit ist der Kreis mit den wenigsten Einwohnern im Freistaat auch die Region mit dem geringsten Bruttoinlandsprodukt. Allerdings lag der Kreis auch bei den Pro-Kopf-Zahlen deutlich unter dem Sachsen-Durchschnitt. So erwirtschaftete ein nordsächsischer Erwerbstätiger laut Statistikamt im Durchschnitt 48.825 Euro. Nur der Erzgebirgskreis, der Kreis Bautzen, der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie der Vogtlandkreis lagen noch darunter. Zum Vergleich: Im Nachbar-Kreis Leipzig lag das Bruttosozialprodukt pro Erwerbstätigem bei 59.307 Euro.

Das Bruttoinlandsprodukt gibt den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen an, die innerhalb eines Jahres innerhalb einer bestimmten Region erwirtschaftet wurden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 27. August erlebte Michael Czupalla (CDU) nach 25 Dienstjahren seinen letzten Arbeitstag als Landrat von Nordsachsen. Pläne über seine Zukunft ließ er bisher stets offen. Wir sprachen mit dem 65-Jährigen über seine neue Aufgabe, seinen Hochdruckreiniger, das familiäre Miteinander und die Flüchtlingskrise.

Fusionieren das Diakonische Werk Delitzsch-Eilenburg mit dem aus Oschatz-Torgau? Kürzlich wurde diese Idee erstmals öffentlich, als in der Jahresvollversammlung der Diakonievereine Oschatz-Torgau über die Zukunft gesprochen wurde. Dort machten die Mitglieder die Fusionsdebatte am Ausscheiden des jetzigen Geschäftsführers Klaus Bär fest. Er geht Ende Juni 2016 in den Ruhestand.

Im Prozess gegen die sechs mutmaßlichen Täter, die vor gut drei Jahren in Delitzsch eine Gruppe Yoz-Konzertbesucher auf dem Heimweg überfallen haben sollen, wird der Anwalt des Hauptbeschuldigten Nico R. kommenden Montag eine Stellungnahme abgeben.

Anzeige