Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Öko-Bauer in Hohenossig produziert Bio-Milch

Landwirtschaft Öko-Bauer in Hohenossig produziert Bio-Milch

Die Milchtankstellen der konventionellen Landwirtschaftsbetriebe sind bereits ein großer Erfolg. Ein „Jungbauer“ aus Hohenossig hat sich für einen anderen Weg entschieden und betreibt eine Selbstbedienungsstation für Biomilch von seltenen Jersey-Rindern.

Benannt ist die neue Marke nach der ersten Kuh von Jürgen Neu namens Tessa.

Quelle: Christine Jacob

HOHENOSSIG. Frische Milch aus dem Automaten kann in der Delitzscher Umgebung bereits in Brodau und Hohenroda gezapft werden, in Hohenossig wird nun noch ein anderer Weg genommen. Der „Jungbauer“ Jürgen Neu bietet direkt auf seinem Öko-Hof unweit der B 2 an einer Milch-Selbstbedienungsstation Bio-Vorzugsmilch an. Da die besondere Art der Rohmilch noch einmal strengeren Hygienevorschriften unterliege, könne er sie in Flaschen abgefüllt rund um die Uhr aus einem Getränkekühlschrank anbieten, argumentiert der 47-Jährige. Möglich macht es eine Kasse des Vertrauens, in die man die 1,50 Euro für den Liter „Tessa“-Biomilch schmeißen soll.

Tessa ist eine Hohenossiger Marke

Benannt ist die Milch nach der ersten Kuh, die sich Jürgen Neu anschaffte. Tessa und ihre Kolleginnen wie die schöne Inge sind noch dazu eine besondere Art – Jürgen Neu hat sich für eine kleine Herde Jersey-Rinder entschieden, diese zählen zu den ältesten Rinderrassen der Welt. Es gibt keine konventionelle Kuhmilch aus Massentierhaltung. Die Tessa-Milch hat einen natürlich hohen Fettgehalt von 5,5 Prozent, schmeckt sehr mild. Neu arbeitet daran, seinen kleinen privaten Hof als ökologischen Betrieb zertifizieren zu lassen. „Mir ist Nachhaltigkeit wichtig und die bestmöglichen Haltungsbedingungen“, sagt Jürgen Neu. Die Tiere mit dem braunen Fell und den großen Augen bringt er täglich auf die Weide, ernährt werden sie mit Heu. 4.30 Uhr steht Jürgen Neu auf, dann wird gemolken. Früher war der gebürtige Saarländer Maschinenbau-Ingenieur. „Ja, ich war ein Schreibtischtäter und Anzugträger“, sagt er. Heute haftet an seinen verschlissenen Arbeitsklamotten das Tiefstroh, auf dem seine Tiere in hellen und großzügigen Laufställen und ohne Anbinden stehen. Jürgen Neu ist glücklicher mit dem, was er jetzt macht. „Landwirtschaft ist viel Arbeit, aber es ist ruhiger“, sagt er. Jahrelang hat er das nebenbei als Hobby gemacht. Er zahlte auch mal Lehrgeld, als Tiere ausbüxten. Letztes Jahr beschloss er, von seiner Landwirtschaft leben zu wollen. Inzwischen beliefert er mit seiner Milch auch Supermärkte in Leipzig, bietet neben der SB-Station zudem einen Milchmann-Service – zu buchen unter anderem über seine Homepage www.tessa-biomilch.de. Außerdem produziert der 47-Jährige Naturjoghurt und weitere Milchprodukte.

Von Christine Jacob

Hohenossig, Zur Klause 19b 51.4439334 12.4224837
Hohenossig, Zur Klause 19b
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr