Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Orchester erhalten kein Geld zusätzlich aus Nordsachsen

Kreistag Nordsachsen Orchester erhalten kein Geld zusätzlich aus Nordsachsen

Beschlossene Sache: Aus Nordsachsen fließen auch zukünftig rund 1,6 Millionen Euro in den Kulturraum Leipzig. Gefördert werden damit sämtliche Projekte, Einrichtungen und Institutionen, die unter der Überschrift Kultur stehen.

Die Sächsische Bläserphilharmonie unter Leitung von Thomas Clamor spielt am Buß- und Bettag im Wurzner Dom St. Marien.

Quelle: Andreas Döring

Nordsachsen. Beschlossene Sache: Aus Nordsachsen fließen auch zukünftig rund 1,6 Millionen Euro in den Kulturraum Leipzig. Damit bleibt die Summe konstant. Und doch steht mehr Geld zur Verfügung. Denn der Kreistag hat am Mittwoch auch beschlossen, die Kreismusikschule aus der Kulturraumförderung herauszulösen und die 317 850 Euro ab Juli direkt aus dem Haushalt zu finanzieren. Diese über 300 000 Euro bleiben dem Kulturraum – Nordsachsen und das Leipziger Land bilden den Zweckverband Kulturraum Leipziger Raum – erhalten. Insgesamt stehen dem Kulturraum 8,1 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. 1,6 Millionen aus Nordsachsen, 2 Millionen vom Landkreis Leipzig und 4,8 Millionen vom Freistaat. Gefördert werden damit sämtliche Projekte, Einrichtungen und Institutionen, die unter der Überschrift Kultur stehen.

Andere Sparten stärker berücksichtigen

Vor der Abstimmung warb Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) um Zustimmung, sprach von regen Diskussionen in den Ausschüssen. „Wir wollen, wenn zusätzliches Geld in den Kulturraum fließt, auch die anderen Sparten bei der Verteilung von Mitteln stärker berücksichtigen“, so Emanuel. Zudem soll es bei der Förderung einen stärkeren lokalen Bezug und mehr Mitspracherecht geben. Dem Beschluss stimmten am Mittwoch 59 Abgeordnete zu, 9 stimmten dagegen und 3 enthielten sich. Ein wohl wesentlicher Punkt im Beschluss sorgte für diese Mehrheit: Nordsachsen setzt die freiwerdenden 317 850 Euro nun jährlich für das Schloss Hartenfels ein – und reicht sie nicht an Symphonieorchester und Bläserakademie durch, wie das Leipziger Land. Das hat nun mit dem gleichen Modell 457 050 Euro jährlich mehr anstatt seiner Musikschule in der Kulturraumkasse. Dieses Geld soll in die Orchester fließen. Die erhalten mit je rund 1,6 Millionen Euro schon jetzt den größten Anteil aus dem Topf. Dennoch musizieren sie am Rande der Existenz, können unter anderem keine Tariflöhne zahlen und hatten die Kulturraumförderung öffentlichkeitswirksam ins Gespräch und die Parlamente gebracht. Wie viel die nunmehr 457 050 Euro zur Entspannung beitragen, muss die Zukunft zeigen. Für FDP-Kreisrat Bernd Biedermann ein „fauler Kompromiss“, obwohl er lobte, das überhaupt ein Kompromiss gefunden wurde. Aber: „Wir haben die Chance vertan, uns von einem Orchester zu verabschieden. Es geht in dem Beschluss gar nicht um die kleinteilige Förderung, sondern um die Orchester“, sagte Biedermann. Nordsachsen habe mit zwei Orchestern ein überproportionales Angebot.

Wittig fordert Qualitätskriterien

„Schön, dass wir das Geld nicht durchreichen und Kultur breit fördern“, findet Marian Wendt (CDU).

SPD-FDP-Grünen-Fraktionschef Heiko Wittig mahnte die Qualitätskriterien an, die schon längst vorliegen sollten. „Ich bin enttäuscht, dass das immer noch nicht der Fall ist und hoffe, dass sie am 5. Mai im Kulturausschuss vorliegen“, so der Löbnitzer. Die Kriterien sollen bei der Vergabe der Zuwendungen berücksichtigt werden. Das kann beispielsweise, auf die Orchester bezogen, eine bestimmte Anzahl von Auftritten im Landkreis sein. Auch Wittig äußerte sich „erfreut, weil kein Geld an die Orchester durchgereicht wird, sondern ins Schloss Hartenfels fließt.“

Über die exakte Verteilung der Mittel entscheidet der Kulturkonvent im Juni.

Von Frank Pfütze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr