Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ordnungsamt Delitzsch kontrolliert Hundehalter
Region Delitzsch Ordnungsamt Delitzsch kontrolliert Hundehalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 29.12.2015
Die Hinterlassenschaften des Vierbeiners sind vom Hundehalter aufzulesen. Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch

In der Loberstadt haben Hundehalter selbst dafür zu sorgen, dass die Stoffwechselendprodukte ihrer geliebten Vierbeiner unmittelbar nach dem Geschäft entsorgt werden. Gut dran ist, wer dafür einen entsprechenden Beutel bei der Hand hat. Denn Hundekot-Stationen lässt sich schon seit Längerem nicht mehr zurückgreifen. Die wurden im Stadtgebiet zurückgebaut, weil sie „mehrfach demoliert wurden“, teilte Rathaussprecherin Nadine Fuchs mit. Ordnungsamtsmitarbeiter seien bei ihren Kontrollgängen aufgefordert, Hundehalter nach einem entsprechenden Behältnis zu befragen. „In fast allen Fällen konnten die Hundehalter einen Beutel nachweisen“, bilanzierte die Stadtverwaltung die Kontrollen der vergangenen Monate. Zielgerichtete Überprüfungen gebe es zweimal pro Woche am Wallgraben und im Stadtpark.

Doch nicht nur um die Einhaltung der Beutelpflicht geht es den Kontrolleuren, der Blick folgt auch dem Hund und ob er in Verbindung mit Herrchen und Frauchen steht. Der Vierbeiner gehört an die Leine, sagt die Polizeiverordnung der Stadt. Wer sich nicht daran hält, muss mit finanziellen Konsequenzen rechnen. Bei einem einmaligen Verstoß geht es für den Hundehalter noch glimpflich mit einer Verwarnung ab. Wird er weiter auffällig, werden die Verstöße mit 5 bis 50 Euro Verwarngeld geahnet. „Dazu ist es in der Vergangenheit bereits gekommen“, teilte Nadine Fuchs mit. Momentan laufe noch ein Bußgeldverfahren. Thema: Leinenpflicht.

Momentan gibt es rund 1420 Hunde in Delitzsch, einschließlich aller Ortsteile. Im kommunalen Haushalt wird in diesem Jahr mit Hundesteuer-Einnahmen in Höhe von rund 95 000 Euro gerechnet. Das sind rund 20 000 Euro mehr als in den Vorjahren. Für den ersten Hund werden in Delitzsch 66 Euro, für den zweiten 84 Euro fällig. Richtig teuer wird es für Hundehalter, wenn sie einen Vierbeiner halten, der in die Kategorie gefährlicher Hund fällt. Dann sind 408 Euro zu zahlen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vergabe der Bauleistungen für den dritten Park&Ride-Platz am Unteren Bahnhof in Delitzsch ist erfolgt. Allerdings sind noch offene Fragen zu klären. Insbesondere geht es um den Umgang mit dem Luftschutzbunker, der sich im Erdreich befindet. Über die Gestaltung des Parkplatzes herrscht hingegen weitgehend Klarheit.

01.01.2016

Dass selbst an Weihnachten verbotene Feuerwerkskörper über die deutsch-polnische Grenze ins Bundesgebiet kommen, bewiesen jetzt drei junge Männer aus Berlin und dem Landkreis Nordsachsen. Die Polizei erwischte sie auf dem Polenmarkt.

28.12.2015

In Delitzsch hat eine weitere Bürgerin das 100. Lebensjahr erreicht. Am Montag feierte Elfriede Brill mit ihren Angehörigen diesen runden Geburtstag. Die Seniorin liebt die gemeinsamen Spaziergänge mit ihrer Tochter Renate Emmrich, sie trinkt gern Kaffee und auch mal ein Gläschen Sekt.

31.12.2015
Anzeige