Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ortsgespräch: Lemsel sucht Anschluss und sich selbst

Serie: Unterwegs in ... Ortsgespräch: Lemsel sucht Anschluss und sich selbst

Ein Rundgang durch Lemsel senkt den Puls. Der kleine Rackwitzer Ortsteil liegt idyllisch von Wald umsäumt in Nachbarschaft des Schladitzer und Werbeliner Sees. Die meisten heutigen Bewohner sind nach der Wende hergezogen. Doch trotz der Schönheit ringsum liegt den Lemselern einiges auf der Seele.

Spaziergang über den Dorfplatz vorm Gasthof: Uwe Leuthold, Klaus Schubert, Edmund Boegel, Cathrin Leuthold, Marco Weila (von links).

Quelle: Kay Würker

Lemsel. Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in ... zeigt es.

Lemsel? Na klar, das ist der Ort von den Plakaten. Ü-30-Disco alle zwei Wochen im alten Gasthof. Wenn dort die Hütte bebt, sind die Straßen zugeparkt, erhöht sich die Zahl der Köpfe im Dorf für ein paar Stunden um rund die Hälfte. In Lemsel, keine Frage, lässt es sich tanzen. Und leben? Wie ist der Rhythmus im Ort, wenn die Disco-Boxen schweigen? „Wunderbar ruhig und naturnah“, schwärmen Cathrin und Uwe Leuthold. Mal abgesehen von den Flugzeugen, die bei Ostwind nervig über die Dächer kurven. Doch zumeist lasse sich das aushalten. Kein Vergleich zum Trubel der größeren Städte ringsum, aus denen der Großteil der Neu-Lemseler in den vergangenen Jahren hergezogen ist. „Wir sind wegen der Idylle hier“, ergänzt Marco Weila. „Wir haben die Rehe hinterm Gartenzaun, die Seen gleich um die Ecke und trotzdem nur einen kurzen Weg bis Leipzig, Delitzsch oder zur Autobahn.“

Hilfe für Radfahrer

Ja, Lemsel liegt ziemlich zentral. Trotzdem wird beim Ortsrundgang mit den Einheimischen Kummer laut. Denn gerade Radfahrern, von denen es hier viele gibt, nützt die zentrale Lage wenig. Auf den Überlandstraßen ist Schluss mit Beschaulichkeit, wird’s gefährlich. Richtung Zschortau führt zwar alternativ der alte Kirchweg übers Feld, doch die Piste ist schlammig und uneben. „Wir betteln seit Jahren, dass der Kirchweg hergerichtet wird“, schildert Klaus Schubert. Noch ärgerlicher ist aus Sicht der Anwohnerrunde die mangelnde Verbindung Richtung Schladitzer See. „Dabei steht der Ausbau eines Rad- und Gehweges schon lange in den Plänen von LMBV und Landkreis“, erinnert Schubert. Edmund Boegel, CDU-Gemeinderat aus Lemsel, zeigt auf den neuen Loberlauf, der sich idyllisch durchs Grün schlängelt: „Hier entlang, das wäre die ideale Wegstrecke. Nur rund ein Kilometer fehlt uns zum Anschluss ans überörtliche Radwegenetz.“

Gaststätte fehlt

Auf diesem Wege wäre Lemsel auch von außen besser erreichbar. Und dann würde, so mutmaßen die Anwohner, sich vielleicht auch wieder eine Gaststätte im Ort lohnen, die nicht nur zweimal im Monat zum Tanz öffnet. Solch ein Lokal fehlt, genauso wie Interessengemeinschaft, die früher den Adventsmarkt vorm Gasthof organisierte. Auch die Gespräche übern Gartenzaun haben abgenommen: Die Hecken sind jetzt höher, viele Alteingesessene verstorben, die Jüngeren arbeiten auswärts. Den Leuten im Dorf fehlt ein Treffpunkt zum Klönen und Verweilen. „Schön wäre auch, wenn wir den Dorfteich wieder als Festort nutzen könnten, wo früher unsere Frühlingsfeuer stattfanden“, sagt Uwe Leuthold. Doch dafür wäre erst mal ein Freischnitt durch den Betriebshof der Gemeinde nötig. Das Gewässer ist zugewuchert – wie im Übrigen auch so manches Schnittgerinne an den Straßen. „Trotz aller Schönheit hier ringsum: Das Dorf muss seine Identität wieder neu finden“, urteilt Edmund Boegel. Nach dem Abriss des historischen Rittergutes und dem Verfall der alten Schmiede ist das umso nötiger.

Bisher erschienen: Wölkaus Nachrichten-Zentrale, Kanalbau in Hohenprießnitz

.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr