Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Ortsgruppe Zschernitz wird 20
Region Delitzsch Ortsgruppe Zschernitz wird 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 07.07.2011
Jens Frieß dankt den langjährigen Mitgliedern Hannelore Kunze, Elsa Schneider und Hildegart Bischof (von links) mit einem Präsent. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Zschernitz

Laut Protokoll waren bei der Gründung 34 Leute anwesend.

„Drei Gründungsmitglieder und drei Personen, die damals die Versammlung verfolgten, sind heute noch bei uns“, erzählte Vorsitzende Helga Rolletschek, die sich freute, an einer „vollen Tafel eine große Schar“ begrüßen zu können. Schließlich sollte der Geburtstag entsprechend gefeiert werden. Eine kleine Ausstellung mit Fotos, die die Aktivitäten der Gruppe widerspiegelt, war für diesen Nachmittag vorbereitet. Seit 2007 hält Brigitta Dziemba alle Veranstaltungen zudem in der Gruppenchronik fest. Auch in ihr konnte geblättert werden.

Glückwünsche überbrachten Jens Frieß, der Vorsitzende des Kreisverbandes Nordsachsen der Volkssolidarität, und Neukyhnas Bürgermeisterin Christine Lösch (CDU). „Sie haben 1991 eine Entscheidung getroffen, die nicht  selbstverständlich war“, sagte Frieß. „Denn entgegen dem Trend haben Sie in einer für die Volkssolidarität schwierigen Zeit eine Ortsgruppe gegründet, wo sich anderenorts viele Gruppen auflösten.“  Es sei schön, so Frieß weiter, dass Erna Przyborowski und ab 2003 ihre Nachfolgerin Helga Rolletschek als Leiterinnen Menschen gefunden haben, die mitziehen würden. Rolletschek erinnerte an die vielen schönen Veranstaltungen, die die Gruppe in den vergangenen Jahren durchgeführt hat. „Es waren immer schöne Erlebnisse“, so die Ortsgruppenvorsitzende.

Vorträge und Fahrten zur Dresdner Frauenkirche, zur Falknerei Wörlitz, zum Karl-Heine-Kanal oder nach Wiesenburg, dem Mittelpunkt der ehemaligen DDR, gehörten genauso dazu wie die vielen Feiern zu den unterschiedlichsten Anlässen. Auch bei den 1998 wieder eingeführten Listensammlungen waren die Zschernitzer aktiv und konnten so über 3000 Euro in die Ortsgruppen-Kasse einspielen. „Eine der fleißigsten Sammlerinnen war dabei Liane Seifert“, lobte Frieß.

Die Gründungsmitglieder Erna Przyborowski, Johanna Keil und Gerda Prautzsch zeichnete der Kreisvorsitzende mit Ehrenurkunden aus. Den langjährigen Mitgliedern Helga Rolletschek, Hannelore Kunze, Elsa Schneider und Hildegart Bischof dankte er mit kleinen Präsenten. Brigitta Dziemba überraschte die Ortsgruppenchefin mit einem Gedicht. Und ehe der Kindergarten mit einem Programm gratulierte, bedankte sich spontan Helga Schalm im Namen aller bei Przyborowski und Rolletschek für ihr Engagement als Vorsitzende.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer bunten Sommerparty voller Musik und Tanz hat der Reiseklub der Volkssolidarität Delitzsch Mittwochnachmittag seinen 20. Geburtstag gefeiert. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung ins Haus am Wallgraben, um dort auf die vergangenen Jahrzehnte zu blicken.

06.07.2011

Es erinnert an die umstrittenen Kamerawagen von Google Streetview: Ein Transporter voll Technik und mit insgesamt zehn hochsensiblen Kameras ausgestattet, tourt gerade durch Gemeinden wie Löbnitz und Schönwölkau, fotografiert dort jeden Zentimeter Asphalt.

05.07.2011

Das Schülerkabarett „Die stachligen Sieben“ der Artur-Becker-Mittelschule ist wieder auf Tour. Nachdem die Mädchen und Jungen vergangene Woche Bewohner des Valere-Seniorenheims in Delitzsch mit einem kleinen Programm, in dem sie den Schulalltag durcheinander bringen, begeistert haben, tritt das Ensemble heute um 15 Uhr in der Pfarrscheune Schenkenberg auf.

04.07.2011
Anzeige