Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Papierkorb am Werbeliner See gesprengt – Zeugen gesucht
Region Delitzsch Papierkorb am Werbeliner See gesprengt – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 13.09.2018
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolfoto) Quelle: Dpa
Delitzsch

Ein Zeuge hatte am Donnerstag gegen 7.40 Uhr die Polizei informiert. Der Mann war auf dem Weg zur Arbeit an dem Bushäuschen auf dem Parkplatz vorbeigeradelt. Dabei sah er das trockene Gras hinter dem Haltestellenhäuschen glimmen und bemerkte auch die Reste eines zerborstenen Papierkorbs. Wie die Polizei berichtete, habe sich den eintreffenden Beamten dann folgendes Bild geboten: Auf einer Fläche von etwa sieben Quadratmetern glomm das Gras, allerdings hatte sich zum Glück noch kein offenes Feuer daraus entwickelt.

Der Papierkorb, der ursprünglich rechts neben dem Häuschen stand, war zerstört. Die Teile lagen in einem Radius von bis zu zwölf Metern verstreut. Die Anzeichen deuten darauf hin, dass Unbekannte mit einem noch unbekannten Mittel den Papierkorb zersprengten. Die Explosion zerstörte den Metallpapierkorb komplett und drückte die rechte Seitenwand, bestehend aus Holzbrettern, aus dem Metallrahmen.

Zudem riss sie mehrere Verkleidungsbretter heraus, wodurch sich Splitter lösten und im weiteren Umkreis zu Boden fielen. „Nicht auszudenken, wenn just in dem Moment der Explosion jemand an der Haltestelle vorbeigekommen wäre“, heißt es im Bericht der Polizei.

Nun werden Zeugen gesucht. Sie können sich an die Kripo in Leipzig (Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig, Tel. 0341/96646666) oder an die Kriminalaußenstelle Torgau (Husarenpark 21, Torgau, Tel. 03421/756325) wenden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein neues SB-Center im Delitzscher-Kaufland ist jetzt in Betrieb gegangen. Aber dafür ist die Filiale am Sonnenwinkel nun endgültig geschlossen. Das stößt bei den Kunden nicht nur auf Begeisterung.

13.09.2018

1500 Lehrgangsteilnehmer pro Jahr mehr: Die Delitzscher Unteroffizierschule des Heeres soll in den kommenden fünf bis sieben Jahren erheblich wachsen. Ausschlaggebend ist die Strategie „Trendwende Personal“ der Bundeswehr.

13.09.2018

Der Autor und Ingenieur Heinz Iwainsky ist Eisenbahner durch und durch. Jetzt hat er ein Buch über seine mehr als 40 Berufsjahre geschrieben. „Von der Kunst, einen Zug zu bauen" spielt teilweise in Delitzsch. An seine Zeit am Lober kann sich Iwainsky noch gut erinnern.

12.09.2018