Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Pascal Hunold fliegt für ein Jahr in die USA
Region Delitzsch Pascal Hunold fliegt für ein Jahr in die USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.08.2012
Manfred Kolbe schickt Pascal Hunold in die USA. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Brinnis

Erstmals hat der Schüler des Delitzscher Ehrenberg-Gymnasiums damit ein Ziel außerhalb Europas.

Doch die Reise ist nicht nur weit, sondern mit zehn Monaten auch außergewöhnlich lang. Denn Pascal Hunold fliegt als Austauschschüler im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP). „Voraussichtlich am Donnerstagmorgen bin ich bei meiner neuen Familie", blickt Pascal Hunold, der in Deutschland einen 25-jährigen Bruder hat, schon mal voraus. Seine USA-Familie ist kleiner, besteht lediglich aus einer Gastmutter, die gleichzeitig mit Pascal auch noch einen Ukrainer aufnimmt. „Sowohl mit meiner Gastmutti als auch mit meinem Gastbruder habe ich schon per Mail Kontakt aufgenommen", erklärt der Brinniser, der seit einer Woche seine Adresse in den Vereinigten Staaten kennt. Nach dem ersten Abtasten ist er sich sicher: „Das passt zwischen uns."

Dort wird er in die Muskogee-High-School gehen oder besser die rund drei Kilometer mit dem Bus fahren. Dass das College mit 1700 Schülern etwas größer als sein Delitzscher Gymnasium ist, hat er ebenso schon rausgefunden wie die Tatsache, dass es dort die Möglichkeit gibt, Tennis und Golf zu spielen. „Beides habe ich noch nie gemacht, würde es aber gern mal ausprobieren," so der Brinniser, der in der Heimat im Chor singt und seit acht Jahren Akkordeon spielt. Hier hat er die zehnte Klasse gerade vollendet, in den USA wird er voraussichtlich die 12. Klasse besuchen.

So richtig glauben kann das Ganze der Brinniser, der einmal Lehrer für Mathe und Chemie werden will, manchmal noch nicht. „Ich habe meine Chancen auf das Stipendium eigentlich nicht so hoch eingeschätzt", gibt er freimütig zu. Aufmerksam darauf gemacht habe ihn ein Schülerzeitungsartikel von Annett Stephan, die vor zwei Jahren das PPP-Stipendium bekam. Wie für sie ist auch für Pascal der CDU-Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe Pate.

Dieser bedauert, dass sich zu wenig junge Leute für das Austauschprogramm bewerben. Die Schüleraustausch-Organisation GIVE - Gemeinnütziger Verein für Internationale Verständigung - treffe eine Vorauswahl. Das letzte Wort habe dann er als Pate, wobei schulische und außerschulische Leistungen sowie das Auftreten im persönlichen Gespräch zählen. Und da hat Pascal Hunold offensichtlich überzeugt.

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Versteigerung von rund 100 Fundsachen erwies sich am Sonnabend als der Anziehungsmagnet schlechthin. Doch die Delitzscher und Gäste aus nah und fern nutzen nicht nur die Gelegenheit, um Fahrrad, Schmuck oder Kondensator günstig zu erwerben, sie schauten sich zugleich auch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Delitzsch um.

26.08.2012

100 gestrickte beziehungsweise gehäkelte Babyschuhe übergaben kürzlich die Frauen der Handarbeitsgruppe des Soziokulturellen Zentrums (SKZ) in Delitzsch an Mitarbeiterinnen der Schwangeren- und Familienberatungsstellen der Arbeiterwohlfahrt.

24.08.2012

Der Zug rollt leichter, die Schranken sind überholt, auf dem Bahnwerk gibt es jetzt eine Solaranlage. Zweimal eine Woche Ferienprojekt mit jeweils knapp zehn Teilnehmern haben im Technisch-ökologischen Projektzentrum im Wiedemarer Ortsteil Rabutz ihre Spuren hinterlassen.

13.08.2012
Anzeige