Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Petri Heil! Krostitzer Angler habenreichlich Nachwuchs am Haken

Petri Heil! Krostitzer Angler habenreichlich Nachwuchs am Haken

Wenn sich am 14. April die Mitglieder des Angelvereins Krostitz am Angerteich zum diesjährigen An-Angeln treffen, wird erstmals wieder eine Jugendgruppe unter den Petrijüngern zu finden sein.

Voriger Artikel
Delitzsch punktet mit der Nähe zu Leipzig - Azubi-Situation unbefriedigend
Nächster Artikel
Sinkende Zahlungsmoral: Delitzsch rechnet mit mehr Mahngebühren

Jugendwart Sven Wolf (Mitte) kümmert sich in Krostitz um den Angler-Nachwuchs. Hier übt er mit Silvio Wick (11), Christoph Frantzki (11), Benjamin (14) und Florian (10) Büttner (von links) am Angerteich, an dem die Jungs dieses Hobby ausüben können.

Quelle: Wolfgang Sens

Krostitz. "Im Angerteich gibt es viele Weißfische. Schon immer sind Kinder, wenn sie zum Teich kommen, fasziniert, wie gut die Fische dort beißen", erzählt der Vereinsvorsitzende Dieter Barth. Das hatte sich offensichtlich auch in der Schule rumgesprochen, denn Ende des vergangenen Jahres meldeten sich einige Krostitzer Schüler bei Ulli Platz, dem damaligen Schatzmeister des Vereins, und fragten, ob sie am Teich angeln dürften. Ulli Platz habe ihnen die Mitgliedschaft angeboten, berichtet der Vereinschef. Damit stand der Ausübung dieses Hobbys für die Kids nichts mehr im Wege.

"Wir sind natürlich an der Nachwuchsgewinnung interessiert und sind zudem froh, etwas tun zu können, damit Kinder und Jugendliche nicht auf der Straße rumlungern und Blödsinn anstellen", erklärt Dieter Barth. Und so war es folgerichtig, sie im Verein in einer Jugendgruppe zu vereinen. Mit Jonas Poser und Sven Wolf erklärten sich in diesem Jahr zwei junge Leute bereit, sich für die Gruppe verantwortlich zu fühlen. Denn die 15 Kinder und Jugendlichen "müssen angeleitet und betreut werden, damit die Gruppe Bestand hat", betont der Vereinsvorsitzende. Dazu gehöre auch, dass die Mädchen und Jungen lernen, am Angelgewässer keinen Unrat zu hinterlassen. Deshalb waren sie im März auch bei einem Arbeitseinsatz des Vereins eingebunden, bei dem rings um den Angerteich, den der Verein seit seiner Gründung am 17. Dezember 1976 nutzt, Müll eingesammelt wurde. Im Verein werden die 9- bis 15-Jährigen auch geschult, so dass sie mit 16 Jahren dann den Fischereischein ablegen können. Unterstützung gibt es dabei vom Anglerverband Leipzig, in dem die Vereine aus Nordsachsen, der Stadt und des Landkreises Leipzig sowie des Altkreises Döbeln organisiert sind. Der Verband stellt unter anderem Materialien und Lernspiele zur Verfügung. Der Angerteich in Krostitz sei hauptsächlich für die Jugend gedacht, sagt Barth. "Hier sollen die Kinder vor Ort das Handwerkszeug erlernen und auch einmal allein das Anglerglück suchen können." Ohne Begleitung ist das möglich, wenn sie ein Jahr lang Mitglied im Verein sind.

Zu DDR-Zeiten gab es in dem als Betriebsgruppe der LPG gegründeten Angelverein bereits eine starke Jugendgruppe. 1990 zerfiel diese mit dem Verein, dessen Mitgliederzahl von 100 auf 27 schrumpfte. "Heute haben wir wieder um die 100 Mitglieder", berichtet der Vereinsvorsitzende.

Damit liegen die Krostitzer voll im Trend, denn das Angeln erfreut sich in Sachsen zunehmender Beliebtheit. "Wir haben derzeit 12 146 Mitglieder, davon 1343 Kinder und Jugendliche", sagt Friedrich Richter, Geschäftsführer des Anglerverbandes Leipzig. 2009 zählte der Verband noch 10 385 Mitglieder (davon 980 Kinder und Jugendliche). Sachsenweit mache der Anglernachwuchs rund 10 Prozent in den Vereinen aus, so Richter weiter. Mit seinen 15 Kindern und Jugendlichen haben die Krostitzer auch diesbezüglich einen guten Schnitt erreicht.

Das Hauptgewässer der Krostitzer Angler ist das Staubecken in Priester, in dem alle Hauptfischarten wie Hecht, Zander, Aal, Karpfen, Barsch oder Schleie zu finden sind. Erst jüngst haben die Petriejünger an einem Wochenende den Weg rings um das Staubecken freigeschnitten, damit er für Angler begehbar ist. Neben dem traditionellen An-Angeln im April sind das Ab-Angeln im September, zu dem auch die Partner der Vereinsmitglieder eingeladen werden, und das Nachtangeln im Juni feste Termine im Vereinskalender.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2015
Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr