Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Pferdeglück und mehr: Göritz ist Idylle
Region Delitzsch Pferdeglück und mehr: Göritz ist Idylle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 17.07.2017
Typisch Göritz: Pferde, Reiter, alte Zeiten treffen auf Grün und alle gehen – ganz in Ruhe – ihrem Leben nach. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Göritz

Ab vom Schuss. Das ist Göritz auf den ersten Blick. Fährt man über Wölkau in den anderen benachbarten Schönwölkauer Ortsteil, weiß man eigentlich nicht einmal, dass man dorthin fährt ... Das Hinweisschild in Wölkau weist den Weg nach Krippehna, zu dem Göritz früher auch mal gehörte. Von Göritz direkt steht da nichts. Erst kurz vor dem winzigen Dorf taucht ein kleiner Abzweig gen Göritz auf, nach einem Kilometer ist man auch schon da. Und in einer anderen Welt.

Göritz ist Ruhe pur

Das Runddorf mit seinen knapp 70 Einwohnern ist Landidylle pur, wenngleich man die B 2 über einen Schleichweg auch in nur wenigen Minuten erreicht hätte. Verkehrslärm? Fehlanzeige. Die Spatzen tschilpen, aus der Ferne hört man ein Pferd wiehern, Bäume rauschen sanft im Wind, ansonsten herrscht Ruhe. „Das einzige was hier Krach macht, sind die Frösche im Teich“, lacht Jens Dautz. Der 33-Jährige ist in Göritz groß geworden, schätzt die landwirtschaftliche Prägung und ruhige Lage des Ortes. Ruhe bedeutet nicht gleich Untätigkeit. Es ist viel los in Göritz. Kamen früher vielleicht mal fünf Autos am Tag durchs Dorf, können es jetzt locker fünf in der Stunde sein. Die Angehörigen der Bewohner im neu eröffneten und auf Demenzerkrankungen spezialisierten Pflegeheim Gut Göritz schauen nach ihren Lieben und Reiter nach ihren Pferden, denn das Gut ist zugleich Reitschule, Pferdehof und Zuchtort. Und auch die Autos vom Ambulanten Pflegedienst Dautz rollen durchs Dorf. Mindestens zur wöchentlichen Teambesprechung ist erstmal ein winzig kleiner Stau und vor dem Haus alles zugeparkt. 15 Mitarbeiter hat das 1996 gegründete Unternehmen inzwischen, kümmert sich um Patienten in den Gemeinden Schönwölkau, Löbnitz, Krostitz, Zschepplin und Delitzsch. Im Pflegeheim Gut Göritz mit seinen knapp 40 Bewohnern sind ebenfalls 20 Arbeitsplätze entstanden. Ist Göritz also ein altes Dorf, ein Pflegedorf? Nein, winkt Jens Dautz ab. Göritz sei ein junges Dorf. Familien mit Kindern bauen neu, Ex-Göritzer ziehen mit der Familiengründung wieder aufs Land.

Reiterparadies zwischen viel Grün

Jugendlich geht es derzeit vor allem auch auf dem Gut Göritz mit seinen 50 Pferden zu. In dieser Woche werden in der Reitschule wieder spezielle Ferienkurse angeboten. Jede Woche bis zum Ende der Sommerferien sind die Kurse im Angebot, Plätze sind noch frei. Gerade junge Mädchen werden in Göritz das Glück auf dem Rücken der Pferde suchen. Finden kann es jeder in Göritz.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Biomassekraftwerk in Delitzsch ist stillgelegt, der Betreiber insolvent. Seine Hinterlassenschaften sorgen in Delitzsch immer wieder für Gesprächsstoff. Der Asche- und Schlacke-Berg soll verschwinden, doch seit Wochen passiert nichts. Dennoch wird im Werk gewerkelt, lässt die Insolvenzverwaltung Anlagen demontieren.

20.07.2017

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Sonntag nach 15 Uhr in Delitzsch, dabei wurden fünf Personen verletzt.

17.07.2017

Das Leben in Schienennähe bedeutet nicht nur Mobilität, sondern auch Lärm. Lärm, der krank machen kann. Um die Situation vor Ort zu erfassen, stellt das Eisenbahn-Bundesamt ab 2018 alle fünf Jahre einen Lärmaktionsplan auf. Dazu zeichnet es eine Karte des bestehenden Lärms und befragt hierzu die Bürger.

16.07.2017
Anzeige