Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pläne für zweiten Solarpark an der Delitzscher Fabrikstraße

Biomassekraftwerk Pläne für zweiten Solarpark an der Delitzscher Fabrikstraße

Am Biomassekraftwerk in der Delitzscher Fabrikstraße soll ein weiterer Solarpark entstehen. Der Kraftwerksbetreiber möchte dafür das rückwärtige Areal südlich der Bahnlinie nutzen. Ob diese Pläne umgesetzt werden, liegt allerdings in der Entscheidung des Stadtrates. Nächste Woche haben die Kommunalpolitiker das Thema auf der Tagesordnung.

Der Solarpark im nördlichen Teil des Kraftwerksgeländes, an der Richard-Wagner-Straße, entstand 2013.

Quelle: Kay Würker

Delitzsch. Am Biomassekraftwerk in der Delitzscher Fabrikstraße soll ein weiterer Solarpark entstehen. Der Kraftwerksbetreiber möchte dafür das rückwärtige Areal südlich der Bahnlinie nutzen und hat sich zu diesem Zweck mit der Firma Enerparc zusammengetan, die bereits im Industriegebiet Delitzsch-Südwest ein großes Photovoltaik-Feld geschaffen hat. Ob diese Pläne umgesetzt werden, liegt allerdings in der Entscheidung des Stadtrates. Der derzeitige Flächennutzungsplan für das avisierte Areal sieht keine Solarnutzung vor, müsste also geändert werden. Ebenso der örtliche Bebauungsplan. Das geht nur mit dem Votum des Stadtrates, der sich am nächsten Donnerstag mit dem Thema befasst. Diskussionen sind programmiert. Schließlich stand der deutliche Zuwachs an Solarparks in Delitzsch schon vor drei Jahren in der Kritik. Damals war auch auf dem Kraftwerksgelände, im vorderen Bereich an der Richard-Wagner-Straße, ein Photovoltaik-Areal entstanden. Dort jedoch konnten die Betreiber ohne Stadtratsbeschluss agieren, weil bereits das nötige Baurecht bestand.

Zu dem Biomassekraftwerk, einst Zuckerfabrik, gehören rund 44 Hektar Fläche – in weiten Teilen noch ungenutzt. In der Vergangenheit lag das Interesse potenzieller Investoren mehr auf dem Gelände als auf dem Kraftwerk selbst, das als stark modernisierungsbedürftig gilt und mehrfach von Insolvenz betroffen war.

Von Kay Würker

Delitzsch Fabrikstraße 51.513647899188 12.324998172461
Delitzsch Fabrikstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr