Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Post verhandelt mit potenzieller Betreiberin

Post verhandelt mit potenzieller Betreiberin

Die Post bastelt offensichtlich an einem nahtlosen Übergang in ihrem Postbank-Finanzcenter Delitzsch in der Eilenburger Straße. Post- und Postbankfiliale sollen zum 31. März schließen und am 1. April unter neuer Regie im gleichen Haus mit ähnlichem Angebot eröffnen.

Delitzsch. Das Unternehmen verhandelt mit einer Betreiberin, der Vertrag soll nächste Woche unterzeichnet werden. Die Signale sind laut Markus Wohsmann, Leiter der Pressestelle Nord, "sehr positiv".

Grundsätzlich sei zwischen Postbank und Post zu unterscheiden. "Das sind zwei völlig voneinander getrennte Unternehmen. Die Deutsche Post hat einen Vertrag mit der Postbank und der besagt, das bundesweit in den Postbankfinanzcentern unsere postalischen Dienstleistungen angeboten werden", so Wohsmann. So stellt sich das auch in der Filiale in Delitzsch dar. Nun aber hat die Postbank entschieden, dass sie ihr Center in der Eilenburger Straße aufgeben will.

In der Postleistungsdienstverordnung steht beispielsweise, dass alle 1000 Meter ein Briefkasten zu stehen hat und das auch flächendeckend Dienstleistungen angeboten werden müssen. Und da sei Delitzsch laut Presse-Chef "überversorgt".

"Aber wir wollen dieses große Angebot mit fünf Filialen aufrechterhalten. Es gibt inzwischen Einigkeit mit einer potenziellen Betreiberin. Vollzug kann ich jedoch erst vermelden, wenn die Verträge unterschrieben sind. Im Moment laufen die Verhandlungen über einen Mietvertrag am Standort Eilenburger Straße", so Wohsmann. Das würde heißen, wenn der Vertrag zustande kommt, bleibt die Post am Standort erhalten und offen. Die Post wiederum sei bestrebt, dass dann dort gleichzeitig auch Postbankfinanzdienstleisungen angeboten werden können.

Stellt sich zwangsläufig die Frage: Warum lässt die Post dann nicht alles, wie es ist? "Es ist kompliziert. Wir müssen die Entscheidung der Postbank respektieren. Von unserer Seite hätte alles so bleiben können. Nun aber reagieren wir auf den Rückzug der Postbank und vollziehen eine Art Wechsel. Denn die Post möchte gern auch Postbankdienstleistungen anbietet. In welchem Umfang, das ist noch zu klären. Wir wollen auf jeden Fall weiterhin eine umfangreiche Produktpalette in der Eilenburger Straße anbieten", sagte Wohsmann am Freitag auf LVZ-Anfrage.

Delitzsch wehrte sich gegen die geplante Schließung. Der SPD-Ortsverband sammelte bisher über 3000 Unterschriften. Politiker haben an den Vorstand geschrieben. Frank Pfütze

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.01.2014
Frank Pfütze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 12:54 Uhr

Der 1. FC Lok Leipzig gewann mit 3:0 Toren gegen Oberlausitz Neugersdorf.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr