Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Premierenwochenende in Benndorf
Region Delitzsch Premierenwochenende in Benndorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 17.07.2015
Anzeige

. Und erstmals hatte der Delitzscher Ortsteil sein Dorffest komplett selbst organisiert. Und noch eine Premiere gab es: Die erst im Mai gekürte neue Schülertürmerstochter Eileen van de Loo hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Benndorf hatte der Ortschaftsrat unter Führung von Vorsteher Torsten Köppen (Freie Wähler) sein Dorffest in diesem Jahr das erste Mal in Eigenregie gestemmt. „Es war ein voller Erfolg", zog Köppen am Ende des Festwochenendes Bilanz. Rund 300 Gäste, schätzte der Ortsvorsteher, fanden den Weg zur Festwiese, ließen sich dort vor allem von den Bands „Third Way left" und „Hausstaub" begeistern. Mit gemütlichen Frühschoppen schließlich fand das Dorffest seinen Ausklang.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_10206]

Auftakt des Festwochenendes wurde mit dem 16. Verbandsausscheid des Kreisfeuerwehrverbands (KFV) und zugleich dem elften Benndorfer Goitzschepokallauf im Feuerwehrsport gefeiert. Es war die Premiere für die neue Wettkampfbahn, die noch der im Februar verstorbene KFV-Chef Erhard Schüritz bestellt hatte, wie sein Nachfolger Peter Schwenckner informierte. „Die Zieleinheiten sind nagelneu und geben uns die Möglichkeit, die Zeiten ganz genau auf einer Anzeigentafel zu erfassen." Das wurde beim Wettkampf der 14 Männer- und fünf Frauenteams der Region sogleich unter Beweis gestellt. Wobei die Anzeigetafel von pfeilschnellen Zeiten wie 24,04 Sekunden bis zu satten 108 Sekunden blinkte.

„Wir können stolz auf die Gesamtleistung sein", so Benndorfs Wehrleiter Günter Robitzsch am Ende des Wettkampfes. Denn vor allem für seine Kameraden lief der Wettbewerb gut: Den Titel aus dem Vorjahr verteidigten die Benndorfer Damen mit einer Bestzeit von 29,16 Sekunden. „Wir trainieren auchzwei Mal pro Woche", war Kameradin Sylke Vieweg stolz. Schließlich habe man im Feuerwehrsport den Ehrgeiz, auf diesen entscheidenden 90 Metern schneller und besser als der Rest zu sein. Wiedemar und Zaasch waren damit auf die Plätze verwiesen.

Platz eins bei den Männern sicherten sich erneut die Kameraden aus Hayna (24,04 Sekunden). Die Männermannschaft Benndorf I landete auf Rang zwei (25,3 Sekunden), Benndorf II auf dem undankbaren vierten Rang hinter Wöllnau. Klare Sieger der Herzen aber waren die Kameraden der Sausedlitzer Wehr. Mit stolzen 108,24 Sekunden wegen technischer Probleme landeten sie weit abgeschlagen auf dem letzten Platz. „Dabei sein ist alles, man muss das nicht alles so ernst nehmen", war für den stellvertretenden Wehrleiter Udo Laue klar. Zur Unterstützung hatten sich die Sausedlitzer dafür noch drei Kameraden aus Laue geholt. Und auch Günter Robitzsch stellte klar: „Die haben auch noch viel ältere Technik im Einsatz als alle anderen. Aber es geht ja nicht nur ums Gewinnen."

Im kommenden Jahr soll es, so kündigte Peter Schwenckner an, erneut eine Premiere geben. Der Verbandsausscheid werde voraussichtlich erneut in Benndorf stattfinden und erstmals auf dem Gelände der Unteroffiziersschule stattfinden.

Christine Gräfe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Nachwuchs keine Feuerwehr. Da waren sich die Delitzscher Kameraden am Sonnabend zum Tag der offenen Tür anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Jugendwehr einig.

26.06.2011

Äußerlich mag die Orgel in der katholischen Kirche Sankt Marien Delitzsch noch in passablem Zustand erscheinen. Doch das 1953 fertiggestellte Instrument pfeift auf dem letzten Loch.

24.06.2011

Gold und Bronze hatte sie schon, seit Kurzem nennt Elke Rindsland auch eine Silbermedaille ihr Eigen. Diese errang die Delitzscherin mit einer ihrer Künstlerpuppen bei den German Open Meisterpuppe 2011, dem Wettbewerb für Puppen und Teddys, in der Spielzeugstadt Sonneberg.

23.06.2011
Anzeige