Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Projekttage an der Oberschule Krostitz: Thema sind Zigaretten, Alkohol und Drogen
Region Delitzsch Projekttage an der Oberschule Krostitz: Thema sind Zigaretten, Alkohol und Drogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.04.2016
Hannes Luca zeigt die Frage, die sein Team im Suchtquiz beantworten muss. Quelle: Thomas Steingen
Krostitz

An der Tafel im Klassenraum der 8 b der Oberschule Krostitz hängen fünf Schilder. Auf ihnen steht Nikotin, Alkohol, Cannabis, Synthetische Drogen und Kokain/Heroin. Darunter jeweils vier Schilder mit Fragen zu diesen Suchtmitteln. Sie gehören zum Projekt Suchtprävention, das Schulsozialarbeiterin Susann Schördling an der Bildungseinrichtung organisiert und durchführt.

„Ich habe lange Zeit als Sozialarbeiterin in der Suchtpräventation gearbeitet, kenne die Problemtik aus dem eigenen Erleben und weiß um ihre Bedeutung, deshalb habe ich das Projekt hier an der Oberschule entwickelt“, erzählt Susann Schördling. Das geschah in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Suchtprävention in Leipzig. Von dort erhielt Schördling auch entsprechendes Material. Das findet auch an diesem Tag in der Klasse 8 b seinen Einsatz. Dazu hat sich die Schulsozialarbeiterin zu Beginn des Projekttages ein Quiz ausgedacht, dessen Bestandteil die Schilder an der Tafel sind. Bei diesem Spiel werden die Schüler in zwei Teams aufgeteilt, die gegeneinander antreten. Je nach Schwierigkeitsgrad der Frage kann das Team bei richtiger Beantwortung 100, 200, 300 oder 400 Punkte erzielen. Jeweils ein Mitglied des Teams liest die Frage vor, kann sie selbst beantworten oder seine Mitstreiter um Hilfe bitten.

Viele richtige Antworten

Auffällig ist, dass sich die Schüler zunächst Fragen zu Nikotin und Alkohol aussuchen und die Kategorie Synthetische Drogen eher meiden. Da aber alle Fragen beantwortet werden müssen, kommen sie um diesen Bereich nicht herum. Gefragt wurde unter anderem: Woran starb der Marlboro-Mann-Cowboy? An Lungenkrebs wusste die Klasse. Und auch die Frage, die darauf abzielte, ob man nach einem Bier nach einer Stunde schon wieder fahrtüchtig ist, wurde richtig beantwortet, denn ein 65 Kilogramm schwerer Mann kann nach 0,5 Liter Bier nach einer Stunde durchaus noch 0,5 Promille Alkohol im Blut haben. Obwohl sich die Teammitglieder nicht immer einig waren, wurden dennoch die meisten Fragen richtig beantwortet. So stand es am Ende knapp 2200:2300 nach Punkten „Ihr habt also in den vergangenen Jahren“ gut aufgepasst, lobte deshalb auch Schördling.

Für die Klasse 8 b und ihre Klassenleiterin Claudia Weiser ist der Projekttag der Abschluss zum Thema Suchtprävention. Diese beginnt in der Oberschule Krostitz in der 6. Klasse, in der das Thema Sucht allgemein behandelt wird. „Dabei führen wir ein Lebenskompetenztraining durch. Darin geht es zum Beispiels um Stress, Entspannung und wie die Schüler damit umgehen“, erklärt die Sozialarbeiterin. Nikotin und Alkohol sind in der 7. Klasse Schwerpunkt, in der 8. Klasse illegale Drogen. Zudem kulminiert alles noch einmal. So mussten die Achtklässler bei einem weiteren Spiel einschätzen, zu welchem Risikotyp sie sich zählen. Hierbei reichte die Spanne vom abstinenten bis zum Missbrauchstyp.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordsachsens Landrat trifft sich mit Wehrleitern und weiteren Führungskräften zum Gedankenaustausch. Die Kameraden kritisieren die neue, gesetzlich vorgeschriebene Ausrückeordnung. Der Einsatz von zu viel Technik verursache nur unnötige Mehrkosten, heißt es in der Runde der Wehrleiter.

24.04.2016

Sirenengeheul und Martinshorn. So begann der Sonntag in Delitzsch für viele Menschen. Gegen 9.20 Uhr am Morgen wurden die Kameraden der Delitzscher Feuerwehr zu einem angeblich bedrohlichen Brand alarmiert, den sie aber erst einmal suchen mussten.

24.04.2016

Die Spargelsaison startet – wegen des kühlen Wetters allerdings derzeit noch etwas verhalten. Spargelbauern aus der Region um Leipzig berichten, wie das Stechen angelaufen ist und welche Hilfe die Arbeiter heutzutage bekommen.

23.04.2016