Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Rackwitz: Pflegeheim-Eröffnung erst Ende 2014
Region Delitzsch Rackwitz: Pflegeheim-Eröffnung erst Ende 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 19.05.2015
Ein einsamer Container vor dem leer stehenden Ex-Hotel Schladitzer Hof: An diesem Anblick hat sich seit Monaten nichts geändert. Quelle: Alexander Bley

Dabei dauert es noch wenigstens ein Jahr, bis die Einrichtung eröffnet. Die Baugenehmigung steht noch immer aus. Sie sei "in der finalen Bearbeitung", heißt es aus dem Landratsamt.

Ein Jahr ist es nun her, dass Kathleen Erler, Inhaberin des Leipziger Pflegedienstes Vitalis, das Hotelgebäude "Schladitzer Hof" in der Hauptstraße aus der Insolvenz übernahm. Seit Januar hat sie vor Ort die Schlüsselgewalt, in Eigenleistung wurde das Objekt bislang teilweise entkernt. Ein Container vorm Eingang kündet davon. Doch der Container steht schon lange. Die Baustelle ruht, das ist unübersehbar - und fällt auch Heimplatz-Interessenten auf. "Ich bekomme immer wieder Anrufe von Angehörigen Pflegebedürftiger, die wissen wollen, wann es losgeht", berichtet Kathleen Erler. "Ich werde jetzt Informationsbriefe an die Interessenten schicken. Und an die Stellenbewerber." Denn auch für die zu vergebenden Arbeitsplätze im Bereich Pflege, Hauswartdienste oder Reinigung gebe es inzwischen 31 Interessenten, vorwiegend aus der Region. Die ursprünglich für Februar/März avisierten Vorstellungsgespräche sollen verschoben werden.

Die Ursache für die unfreiwillige Ruhe im Schladitzer Hof sei die noch ausstehende Baugenehmigung, erklärt Kathleen Erler. "Es geht noch immer um das Schallschutzgutachten. Ich habe beim Landratsamt alles eingereicht, was an Unterlagen gefordert wurde. Mehr kann ich im Moment nicht machen", sagt die Krostitzerin. Landratsamtssprecher Rayk Bergner bestätigt auf Anfrage, dass der Fokus aktuell auf dem Lärm-immissionsschutz liege. "Gerade bei Pflegeheimen ist gesundes Wohnen ein wichtiger Aspekt." Immerhin liegt der Schladitzer Hof nahe der Bahnstrecke und in der Einflugschneise des Flughafens. Deshalb sind bereits in der Vergangenheit Schallschutzfenster eingebaut worden. Ein ernsthaftes Problem mit dem Bauantrag gebe es nicht, sagt Bergner, "aber Antragsverfahren für ein Pflegeheim sind nun mal komplexer als für andere Bauvorhaben". Eine exakte Prognose für die Bearbeitungszeit lasse sich vorab nicht treffen. Dem Vernehmen nach ist aber noch im Laufe dieses Monats mit einem Bescheid zu rechnen. "Das zuständige Bauordnungsamt wartet lediglich noch auf eine Zuarbeit der Immissionsschutzbehörde."

Kathleen Erler plant gerade um. "Eigentlich sollte bis zum Winter der Anbau stehen. Diese Maßnahme schieben wir jetzt ins nächste Jahr und starten erst mal mit dem Innenausbau des bestehenden Gebäudes." Wie berichtet, plant die Investorin ein Heim in T-Form, bestehend aus dem vorhandenen Ex-Hotelgebäude und einem angesetzten Neubau für Bewohner mit Spezialpflegebedarf. Die Eröffnung soll nach dem Stand der Dinge Ende 2014 erfolgen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.11.2013
Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Chronik in Buchform. Gut. Und Punkt. So machen es die meisten Orte. Doch es geht auch anders. In Krostitz wird der Mühe, überhaupt eine Chronik zu erstellen, noch ein ganzes Stück mehr an Mühe draufgesetzt: Im Bierdorf lernt die Geschichte das Laufen in bewegten Bildern.

19.05.2015

Die großen, sich zeitlich hinziehenden Bauvorhaben in Delitzsch (Nordplatz/Brückenneubau an der B 184 in Richtung Petersroda) nerven zunehmend betroffene Anwohner.

19.05.2015

Den Nachwuchs jederzeit, gut und wohnortnah betreut zu wissen, das ist auch nach dem seit 1. August gesetzlich geregelten Anspruch auf Kinderbetreuung ein Pluspunkt für kleinere Städte.

19.05.2015
Anzeige