Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rackwitz treibt Bau im Wohnpark Biesen voran

Bauboom Rackwitz treibt Bau im Wohnpark Biesen voran

Vier Wochen wurde untersucht, ob es eine frühe Besiedlung der Fläche in Biesen gab, die für den Eigenheimbau erschlossen werden soll. Die Archäologen fanden bei ihren Grabungen nichts. Daher gab der Rackwitzer Gemeinderat Bürgermeister Steffen Schwalbe nun freie Hand, die Erschließung voranzutreiben.

Vier Wochen wurde untersucht, ob es eine frühe Besiedlung der Fläche in Biesen gab. Nun steht fest: Sie kann erschlossen werden.

Quelle: Wolfgang Sens

Biesen. Die archäologischen Untersuchungen im Wohngebiet Biesen sind ohne Befund verlaufen. Nach der Freigabe durch das Landesamt für Archäologie kann das Wohngebiet nun weiter erschlossen werden. „Wir sind froh, dass nichts gefunden wurde“, so Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos) als er den Gemeinderat am Donnerstagabend informierte. Obwohl die Kommune die Kosten für die Grabungen trage, wäre es wirtschaftlich ein zu hohes Risiko gewesen, sie nicht durchzuführen.

Ermächtigungsbeschluss soll Erschließung beschleunigen

Damit sich die Arbeiten im größten Bauabschnitt nicht weiter herauszögern, ließ sich Schwalbe zugleich einstimmig von seinen Räten ermächtigen, das wirtschaftlichste Angebot hierfür zu vergeben und die Leistungen zu beauftragen. Damit wird auch eine Sondersitzung des Gemeinderates im Juli vermieden. Die Bauleistungen sollen in Kürze ausgeschrieben und zeitnah umgesetzt werden, so Tim Döhler, Leiter der Rackwitzer Bauverwaltung. Sie umfassen den Ringschluss der Straße Biesener Ring mitsamt Gehweg, Parkbuchten und Straßenbeleuchtung. 16 Baugrundstücke sollen damit erschlossen werden. Die Gemeinde rechnet hierfür mit Kosten in Höhe von 600 000 Euro. Der Durchführungszeitraum wurde großzügig von August bis voraussichtlich März 2018 festgelegt, um einen Anreiz für derzeit beschäftigte Bauunternehmen zu schaffen.

Zweite Zufahrt genehmigt

Froh zeigte sich Bürgermeister Schwalbe auch über eine Entscheidung des Landesamts für Straßenbau und Verkehr: Das genehmigte für das Wohngebiet eine zweite Einfahrt von der Staatsstraße 7 aus. Das Ortsende verschiebt sich damit nach Osten. Bisher führt nur eine Zufahrt in das Wohngebiet. Eine zusätzliche war bisher nur Rettungskräften zugänglich. Für die Anwohner bedeute dies eine Entlassung. Die Kommune trage die Baukosten. Überrascht zeigte sich Schwalbe über den Ablösebeitrag von 7050 Euro für die Unterhaltung durch die Straßenmeisterei.

Abwägungsverfahren abgeschlossen

Beschlossen wurde am Donnerstag auch die Abwägung der dritten Änderung zum vorzeitigen Bebauungsplan des Wohnparks. Da von den Trägern öffentlicher Belange wie auch den umliegenden Kommunen keine Einwände kamen, passierte auch diese den Gemeinderat einstimmig.

Von Manuel Niemann

Biesen, Biesener Ring 51.4736292 12.3745567
Biesen, Biesener Ring
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr