Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rackwitz will mit Logo ran an den Speck

Markenbildung Rackwitz will mit Logo ran an den Speck

Die Gemeinde Rackwitz hat in Zusammenarbeit mit einer Leipziger Agentur ein kommunales Logo entwickelt. Damit soll der Werbeauftritt verbessert werden. Im Fokus stehen insbesondere potenzielle Zuzügler. Die Symbolik ist ans Stadtentwicklungskonzept angelehnt.

Rackwitz wirbt mit Naturnähe und dem Schladitzer See.

Quelle: Alexander Bley

Rackwitz. Die Gemeinde Rackwitz hat eine Menge zu bieten: Natur, Großstadtnähe, Wohnungen zum ländlichen Preis. Eines allerdings fehlte bislang – Markenbewusstsein. „Es wird Zeit, dass wir die Gemeinde zu einer Marke entwickeln, mit einem selbstbewussten Auftritt nach außen“, sagte Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos). Und hat den ersten Schritt bereits getan: Vor Gemeinderatsmitgliedern präsentierte er ein Rackwitz-Logo, frisch entworfen von einer Leipziger Agentur. Das Werbemittel soll künftig unter anderem die kommunalen Briefköpfe und den Internetauftritt zieren.

Die Hauptbotschaft ist klar formuliert. „Gutes Wohnen in Rackwitz“. Darum geht es schließlich in erster Linie: den Leerstand in den kommunalen Quartieren zu verringern, die in den vergangenen Jahren stark geschrumpfte Einwohnerzahl wieder zu erhöhen. Um den Handlungsbedarf zu untermauern, präsentierte Schwalbe einen LVZ-Bericht. Demnach sind sämtliche Gemeinden im direkten Leipziger Speckgürtel zwischen 2011 und 2015 gewachsen, nur Rackwitz nicht. „Es ist tatsächlich so: Bei uns hat das Wachstum erst im Vorjahr wieder eingesetzt. Wir haben von der Expansion Leipzigs bislang am wenigsten profitiert.“

Mit Logo und markigem Auftritt will Rackwitz ran an den Speck. Die Worte „gemeinsam, zentral, naturnah“ sind dem Stadtentwicklungskonzept entlehnt, die Grafik greift sie auf. Die geschwungenen Linien stehen für den grünen Landstrich mit dem Schladitzer See. Die Zentralität ist gelb symbolisiert, erinnert zugleich an die Sonne in der insgesamt sonnenverwöhnten Region. Der rote Block charakterisiert das gemeinsame Wohnen. „Das sind bewusst nicht die Wappenfarben, den ein Wappen haben wir schon“, fügte Schwalbe an. Im Gemeinderat gab’s überwiegend Zustimmung.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

28.03.2017 - 07:13 Uhr

Für die Eintracht treffen Pannike, Holletzek und zweimal Martin.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr