Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Rückkehr der 80er ins Haupthaar
Region Delitzsch Rückkehr der 80er ins Haupthaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 13.03.2012
Nach Schnitt, Föhn und Make-up: Die Modelle Kathrin Hahn (links), Michelle Hahn (Zweite von links) und Kati Friedrich (rechts) tragen nun die offizielle Kopfpracht der Frühjahr-Sommer-Saison, frisch gestaltet von Silke Bohnet. Quelle: Manfred Lüttich
Delitzsch

Der Rahmen der Präsentation war eher nüchtern: eine Mitgliederversammlung der Friseurinnung Delitzsch/Eilenburg. Da ging‘s um Arbeitsrecht und Jahresrechnung, aber eben auch um die Optik des Haupthaars. Silke Bohnet, Friseurmeisterin aus Krostitz, hatte die neuesten Trends frisch von einer Präsentation aus Leipzig mitgebracht. „Die aktuellen Mode-Kollektionen werden zweimal jährlich vom Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks in Köln entworfen“, erklärte Silke Bohnet. „In der jüngeren Vergangenheit standen eher die 60er- und 70er-Jahre Pate, nun sind es die 80er.“

An drei Delitzscher Models zeigte die Fachfrau die haarigen Tatsachen – nicht nur die fertigen Frisuren, sondern auch die nötigen Handgriffe. So erhielt Kathrin Hahn einen unterschnittenen Pilzkopf, ihre Tochter Michelle einen Engels-Look und Kati Friedrich einen Style, der in der Glatthaar-Variante an Sängerin Nena in den 1980ern erinnern soll und in gelockter Form an Schauspielerin Stefanie Powers. „Dabei dominieren im Frühjahr/Sommer 2012 warme Blondtöne, natürliche Kupfertöne und Hell-dunkel-Kombinationen“, schilderte Silke Bohnet. Einen weiteren Schnitt zeigte sie zwar nicht, schwärmte aber davon: Die Helene-Fischer-Optik sei seit Wochen in den Friseursalons sehr gefragt und ist nun auch offiziell salonfähig.

Die Friseurmeisterin führte zudem aktuelle Make-up-Trends vor. Männerschnitte allerdings wurden mangels eines Präsentators nicht gezeigt. Aber auch dort stünden mit Stachellook und Popperfrisur die Achtziger Pate.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit neuen Ideen für seine evangelische Gemeinde will Pfarrer Oliver Behre die Scheu vor der Kirche nehmen, bietet derzeit einen Grundkurs des Glaubens und in wenigen Wochen einen großen Tauftermin an.

12.03.2012

Bauzäune, ein großes Werbeschild und emsige Handwerker kündigen es an: Die ehemalige Westschule in Delitzsch verliert in wenigen Wochen ihren größten Mieter.

10.03.2012

Max Brauer ist Pirat. Aus politischer Überzeugung. Max Brauer ist eines von mehr als 20000 Mitgliedern der Piratenpartei in Deutschland, eines von mehr als 500 in Sachsen.

08.03.2012