Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rühlmann-Orgel in der Delitzscher Stadtkirche klingt jetzt fulminanter

Stadtkirche St. Peter & Paul Rühlmann-Orgel in der Delitzscher Stadtkirche klingt jetzt fulminanter

Dank einer Nachintonation hat die Rühlmann-Orgel in der Stadtkirche St. Peter & Paul in Delitzsch nun einen dominanteren Klang. Kürzlich wurde das Trompetenregister klangmäßig aufgewertet.

Kantor Jörg Topfstedt kann sich freuen. Mit dem überarbeiteten Trompetenregister füllt seine Orgel klanglich noch besser den Kirchenraum aus.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Der Klang der Orgel in der Delitzscher Stadtkirche St. Peter & Paul ist verfeinert worden, „das Trompeteregister ist nachintoniert worden“, berichtet Kantor Jörg Topfstedt. Das Register sei jetzt präsenter im Raum und vielfältiger einsetzbar. „Vorher war es sehr schwach, ging im Gesamtklang eher unter“, erklärt der Kirchenmusiker.

Das von Wilhelm Rühlmann aus Zörbig bei Bitterfeld 1891 gebaute Instrument ist seit seiner Instandsetzung Ende der 1990er-Jahre wieder bespielbar. Unter anderem aus Geldgründen bliebt nach der Sanierung im Innenleben aber noch Handlungsbedarf. Mit dem Nachintonieren des Acht-Fuß-Trompetenregisters hat die Kirchgemeinde nun einem Wunsch des Kantors entsprochen und die rund 2100 Euro teure Aufwertung des Instruments mitgetragen.

70 Pfeifen hat die Orgel

Die rund 70 Pfeifen des Trompetenregisters liegen im Innern der Orgel und sind von außen nicht zu sehen. „Beim Nachintonieren wird in den Grundklang der Pfeifen eingegriffen, indem die Pfeifenbecher geweitet werden. Dafür sind ein gutes und geschultes Ohr, viel Erfahrung und Sachverstand erforderlich“, erläutert Topfstedt.

Mit Orgelbaumeister Markus Voigt aus Bad Liebenwerda und seinem Mitarbeiter Stefan Pilz vertraute die Kirchgemeinde dabei zwei Experten. „Vor allem Stefan Pilz haben wir viel zu verdanken, denn er betreut unsere Orgel seit mehreren Jahren selbstlos“, so der Kantor. Zum ersten Mal in voller Klangbreite wird die Orgel beim Eröffnungskonzert zum Stadtfest am 29. Juni zu hören sein.

Von Thomas Steingen

Delitzsch Kirche Peter und Paul 51.5214939 12.3309609
Delitzsch Kirche Peter und Paul
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr