Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Rund 3000 Feierlustige in Krostitz
Region Delitzsch Rund 3000 Feierlustige in Krostitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.05.2013
Das Moderatoren-Duo Thomas Böttcher (rechts) und Uwe Fischer des Senders RSA ist zum wiederholten Male Brauerei-Stargast und erneut ein zuverlässiger Publikumsmagnet zur Mittagszeit. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Krostitz

Das Unternehmen hatte zur großen Männertagsparty eingeladen, etwa 3000 Gäste folgten dem Ruf. Selbst aus dem entfernten München seien ein paar waschechte Ur-Krostitzer-Fans zum Feiern angereist", erzählte Ines Zekert, die Sprecherin der Krostitzer Brauerei. Und war zusammen mit ihren Kollegen gut gerüstet für den Ansturm: Drei Monate hatten die Planungen gedauert, rund 3000 Liter gekühltes Bier wurden für den Ausschank an den Ständen bereitgestellt. Auch auf der Bühne wurde kräftig eingeschenkt - mit Wortwitz, Gesang und einer Portion Blödelei des Moderatoren-Duos Böttcher und Fischer. "Männer und Frauen der älter werdenden Generation" hieß ihr Programm, das einer der Publikumsmagneten des Tages war. Ebenfalls angesagt hatte sich die Live-Band "The Butlers" aus Leipzig mit Rhythmen aus den 1960er-Jahren.

Krostitz. Wenn die Männer der Region ihre Schöpfung feiern, wird die Krostitzer Brauerei zum Pilgerort. Unzählige Herren kehrten dort gestern gemeinsam mit der Familie oder den besten Freunden ein, kamen vielfach mit dem Fahrrad, nicht selten auch gefahren von der Frau.

@Weitere Fotos: www.lvz-online.de/delitzsch

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.05.2013

Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen wirklich traurigen Anblick bietet der Delitzscher Ortseingang in der Laueschen Straße derzeit. Sechs Laubbäumchen in der Ortslage Werben stehen nur noch schräg in ihren hölzernen Anwuchshilfen.

07.05.2013

Der Wiedemarer Gemeinderat will bis 2019 beide Grundschulstandorte, den in Wiesenena und den in Kyhna, erhalten. Diese Forderung fixierte er in einem Beschluss, dem mehrheitlich zugestimmt wurde (wir berichteten).

06.05.2013

"Brand in Mehrfamilienhaus" - so alarmiert fuhren am Samstag 42 Kameraden der Feuerwehren aus Rackwitz, Zschortau, Biesen und Wolteritz in die Buschenauer Straße nach Rackwitz.

05.05.2013
Anzeige