Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Rundweg wird wieder geschlossen
Region Delitzsch Rundweg wird wieder geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 19.05.2015

Noch heute sind die Spuren im Döberner Forst, der den Großen Goitzsche und Seelhausener See trennt, sowie am zwischen den beiden Gewässern verlaufenden Lober-Leine-Kanal zu sehen. Vier Bruchstellen (siehe Foto oben) haben den Rad- und Wanderweg (Wirtschaftsweg) über den man von Laue/Benndorf aus kommend vom Seelhausener See zum Goitzschesee gelangt, unpassierbar gemacht. Wie die Lausitzer und Mitteldeutsche Verwaltungsgesellschaft (LMBV) auf LVZ-Anfrage jetzt mitteilt, sollen die vier Schadstellen des Hauptwirtschaftsweges im Bereich des Döberner Forstes in diesem Jahr repariert werden. "Im Auftrag der LMBV erfolgen Planung und Instandsetzung des Weges am Seelhausener See beziehungsweise am Großen Goitzschesee. Zwischen März und Juni wird der Weg in diesem Bereich gebaut werden. Dabei wird er teilweise neu trassiert", so eine Sprecherin des Bergbausaniers. Die Finanzierung dafür sei noch im vergangenen Jahr genehmigt worden. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Bauleistungen. Erst wenn die Zuschläge erteilt sind, könne man Genaueres zur den Kosten sagen, heißt es weiter.

Auch am Lober-Leine-Kanal sollen in 1. Quartal die Instandsetzungsarbeiten zur Notsicherung der Bruchstelle vom Juni-Hochwasser 2013 beginnen. Von dort aus hatte sich im Vorjahr das Wasser seinen Weg durch den Döberner Forst zum Großen Goitzschesee gebahnt und dabei gewaltige Erdmassen, einschließlich Teile des Rad- und Wanderweges mitgerissen.

Noch 2013 wurde eine Baustraße aus Richtung Osten bis zur Bruchstelle am Kanal vorangetrieben. Die Bauarbeiten am Lober-Leine-Kanal laufen im Auftrag des Unterhaltungsverbandes Mulde. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ist die LMBV jedoch intensiv in das Projekt eingebunden.

Im Zuge der Arbeiten im Bereich Döberner Forst sollen dann weitere Wegabschnitte an den Seen instand gesetzt werden. Das betrifft vor allem die Schadstellen im Bereich der Ortslagen Sausedlitz und Löbnitz. Laut LMBV ist unter anderem geplant, den vom Hochwasser weggerissenen Hauptwirtschaftsweg an der Landesstraße 139/Staatsstraße 12 auf einer Länge von rund 700 Metern wiederherzustellen. Er soll nunmehr etwas versetzt zur Straße verlaufen. Des Weiteren kündigt die LMBV an, am Seelhausener See im Bereich des Laueschen Berges Wurzel- aufbrüche zu beseitigen. Die Schadstellen sollen abgefräst und neu asphaltiert werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.01.2014
Steingen, Thomas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verstärkter Migranten-Zustrom sorgt in Delitzscher Bildungsstätten für Schülerzuwachs in speziellen Sprachklassen und -kursen. Der Unterricht in Deutsch als Fremdsprache soll den Neuankömmlingen helfen, sich zurecht zu finden, auch beruflich Fuß zu fassen.

19.05.2015

Überraschend sind die Kleingärtner der Sparte Delitzsch-Ost für den Bundeswettbewerb der schönsten Kleingärten nachnominiert worden (wir berichteten). Am Nordsachsen- und auch Landeswettbewerb des Freistaates hatten die innovativen Laubenpieper 2013 teilgenommen, aber knapp einen der ersten vier Plätze verpasst, um auch in den deutschlandweiten Wettstreit treten zu können.

19.05.2015

Gut ein halbes Jahr ist die Gebührenordnung der Stadtbibliothek in Kraft. Während sich für Erwachsene der Jahresbeitrag verdoppelt hat, dürfen Kinder kostenfrei schmökern.

19.05.2015
Anzeige