Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Sausedlitz bekommt neuen Spielplatz
Region Delitzsch Sausedlitz bekommt neuen Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 14.04.2018
Spielplatzneubau in Sausedlitz: Die neu Anlage nimmt Gestalt an und soll am 2. Juni eröffnet werden. Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Anzeige
Sausedlitz

Die Konturen des neues Spielplatzes in Sausedlitz am Feuerwehrgerätehaus und direkt gegenüber vom Begegnungshaus sind deutlich zu erkennen. Das Unternehmen Gala-Bau Löbnitz legt sich mächtig ist Zeug, um die Anlage rechtzeitig bis zum 2. Juni fertigzustellen. Chef Peter Bürger packt selbst mit an und ist deshalb sehr zuversichtlich. Die Liste der zu erledigenden Arbeiten ist dennoch nicht unerheblich, wie Planerin Christine Schiemann weiß.

Konstruktion aus Rubinie

Das stilisierte Schiff mit allerlei Möglichkeiten, um darauf herumzuklettern, steht bereits. Wie Peter Bürger verriet, war es eine kleine Herausforderung, es so aufzubauen, wie es sich jetzt zeigt. Teils war die Konstruktion aus Robinie, einem witterungsbeständigem Holz, zwar vormontiert, doch für die vorhandene Technik auf der Baustelle zu sperrig. „Wir mussten improvisieren und bekamen dabei Unterstützung von hiesigen Unternehmen“, sagte der Firmenchef und bedankte sich dafür.

Einzigartige Spendenaktion

Ohnehin ist das ganze Projekt nur dank der außerordentlichen Spendenbereitschaft der Sausedlitzer und etlicher Unterstützer möglich geworden. Gut 7000 Euro waren zusammengekommen und damit die Möglichkeit geschafft, Fördermittel aus dem Leader-Programm zu erhalten. Gemäß den darin enthaltenen Kriterien wird ein touristischer Rast- und Spielplatz entstehen. Das Investitionsvolumen beträgt etwa 35 000 Euro. Welche Spielgeräte letztlich auf dem begrenzten Platz aufgestellt werden sollten, entschieden die Sausedlitzer während mehrerer Treffen mit. Ihre Wünsche wurden einbezogen.

Planer müssen Regel beachten

Allerdings mussten die Planer auch etliche Regeln beachten, wie zum Beispiel den Abstand zwischen den Geräten. Der neue Platz für die Schaukel musste deshalb vor Ort genau angepasst werden. Ihr gegenüber steht in Kürze ein Turmkreisel, der die Form eines Schiffsmasten haben wird. „Von dort soll der Blick in die Weite schweifen“, beschrieb Christine Schiemann das Anliegen. Natürlich werde es auch Sitzgelegenheiten geben. Die sollen von einem anderen Ort umgestellt, jedoch vorher aufgearbeitet werden. Für den Fallschutz sponserte das Kieswerk gut 40 Tonnen Kies für den Spielplatz.

Wipptier wird ein Schwein

Neben Schaukel, Turm und Klettergerüst wird es wie verabredet auch ein Wipptier geben. Ein Schwein. Damit werde dann Bezug auf das Einheitsdenkmal am Dorfanfang genommen.

Eingeweiht werden soll der Spielplatz, der zur Straße mit einem Zaun und zusätzlicher Hecke abgeschirmt wird, am 2. Juni um 15 Uhr. „Die Eröffnung wird verbunden mit dem traditionellem Treffen der ehemaligen Seelhausener“, teilte Christine Schiemann mit. Ohnehin könnte sich an dieser Stelle das Dorfzentrum weiterentwickeln. Begegnungsstätte und Spielplatz bieten dafür eine gute Basis.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein sogenanntes integriertes Stadtentwicklungskonzept hat so ziemlich jede Kommune. Delitzsch will es fortschreiben und dabei einen anderen Weg als das bloße Bewerten im Rathaus gehen. Die Bürger sollen die Stadtentwicklung mitdenken und mitdiskutieren.

16.04.2018
Delitzsch Freiwillig Feuer und Flamme - Zu leicht für schweren Atemschutz?

Wer sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagieren möchte, der muss erstmal eine Menge lernen und auch eine Menge über sich ergehen lassen. Unsere Reporterin war beim Tauglichkeitscheck.

11.04.2018

Die Sonne hat geholfen: In Kynha wurde jetzt der erste Spargel der neuen Saison geerntet.

10.04.2018
Anzeige