Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schafstall – Schmiede – Autowerkstatt
Region Delitzsch Schafstall – Schmiede – Autowerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 13.10.2009
Anzeige
Löbnitz

Ulf Herrmann, der derzeit noch in der Bitterfelder Straße in Löbnitz sowie an einem zweiten Standort in Döbernitz mit fünf Mitarbeitern seinen Autodienst betreibt, will sich seit geraumer Zeit vergrößern. Und warum in die Ferne schweifen? Denn in unmittelbarer Nähe seines jetzigen Löbnitzer Betriebes sticht ihm die Scheune im Zschernweg ins Auge, die durch die Fenster- und Toreinfassungen aus Klinker auffällt. „Das Gebäude ist von der Höhe und der Anordnung her nahezu ideal für eine Autowerkstatt“, findet der Löbnitzer. Eine 400 Quadratmeter große Werkstatt und ein noch einmal so großes Lager haben hier Platz. Außerdem reicht die Fläche für 22 Stellplätze.

Die Gemeinde Löbnitz, die Eigentümerin des Grundstückes war, unterstützt sein Vorhaben und gibt mit dem Verkauf des Gebäudes samt Hof Ende 2008 grünes Licht. „Den Umbau und die Sanierung können wir mit rund 100 000 Euro aus dem EU-Programm Integrierte ländliche Entwicklung (Ile) fördern. Das ist etwa die Hälfte der Investitionssumme“, freut sich auch Ilka Prautzsch, Regionalmanagerin im Verein Delitzscher Land. Dieser Verein ist bei Fördermitteln aus dem Ile-Topf erster Ansprechpartner. Der Umbau der Scheune selbst passt in dieses europäische Förderprogramm, weil „damit nicht nur ein wertvolles Gebäude vor dem Verfall bewahrt bleibt, sondern zugleich Arbeitsplätze im ländlichen Raum gesichert werden“, so Prautzsch.

Das gilt auch für den Bau an sich. Denn der Investor Ulf Herrmann legt Wert darauf, dass einheimische Firmen bauen. So übernimmt die Firma Roth aus Löbnitz bei der Sanierung die Entkernung der Gebäudesubstanz. Das Dach deckt die ebenfalls aus Löbnitz stammende Firma Rehm neu.

„Ich gehe davon aus, dass der Umbau im Frühjahr 2010 abgeschlossen sein wird. Der Einzug ist sogar schon für den Winter geplant“, erzählt Herrmann.

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Briefmarke für 20 Milliarden Mark, ein Kuvert, auf dem die Vorderseite für die vielen Postwertzeichen nicht reichte oder auch ein Schreiben, das sowohl mit DDR- als auch mit BRD-Marken frankiert worden ist – das sind nur drei der Exponate, die bei der Briefmarkenausstellung in der Schulze-Delitzsch-Gedenkstätte in der Kreuzgasse 10 zu sehen sind.

13.10.2009

Gelbe Luftballons wiesen den Besuchern des Familien-Erlebnistages im Schlösserland Sachsen schon von weitem den Weg zum Delitzscher Barockschloss. Es war gestern eine von 28 Stationen im gesamten Freistaat, die sich bei der 2. Auflage dieses Ereignisses für ihre Besucher etwas Besonderes einfallen ließen.

13.10.2009

Die Gäste wurden zunächst Zeugen eines historischen Momentes. Im Jahr sieben nach der Gründung sollte die Namenlosigkeit des Saals ein Ende finden. Ab sofort lädt die Bunte Bühne Biesen in den Peter-Michael-Weg des Zschortauer Ortsteils ein.

12.10.2009
Anzeige