Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schladitzer Bucht erstmals vollständig für Öffentlichkeit gesperrt

Veranstaltung Schladitzer Bucht erstmals vollständig für Öffentlichkeit gesperrt

Trotz Badewetters war die Schladitzer Bucht am Samstag für die Öffentlichkeit gesperrt. Weil das Unternehmen DHL Hub Leipzig den kompletten Strandbereich gemietet hatte, war das Terrain abgesperrt. Doch nicht an allen Stränden des Sees mussten die Badewilligen am Samstag außen vor bleiben.

Radfahrer konnten die Rundweg trotz der Sperrung nutzen.

Quelle: Foto: Manuel Niemann

Schladitz. Nachdem es am Wochenende zuvor heiß herging, weil zu viele Badewillige nach Erholung suchten, verlief die Sperrung der Schladitzer Bucht am Samstag weitgehend unproblematisch. Der DHL Hub Leipzig hatte den kompletten Strandbereich des Buchtbetreibers All-on-sea für seine Mitarbeiter gebucht. Für das Sommerfest des Leipziger Großunternehmens musste die breite Öffentlichkeit ganztägig außen vor bleiben. Andere Bereiche des Schladitzer Sees wie der Wolteritzer oder der Biedermeierstrand waren jedoch zugänglich. Radfahrer und Inlineskater, die auf den Rundwegen unterwegs waren, staunten über die im Vergleich zum Vorwochenende beinahe verwaisten Parkplätze. Viele hatten erst vor Ort von der Sperrung erfahren.

Bereits die Zufahrt vom Kreisverkehr zur Bucht war gesperrt. Daher blieb den meisten Autofahrern nichts weiter übrig, als weiterzufahren. Nur vereinzelt drängten sich Autos verkehrsregelwidrig in die Ausfahrt der neuen Verbindungsstraße nach Radefeld – also auf die offene Gegenfahrbahn. Dort wurden sie von All-on-sea gestellten Ordnern über die ganztägige Sperrung informiert. Für die Gemeinde Rackwitz war Uwe Fritsche vom zuständigen Ordnungsamt vor Ort. Er zeigte sich sichtlich entspannt über die bisher einmalige Situation. Mit den weiträumig aufgestellten Sperrschildern sei der Verkehr besser kontrolliert worden als beim Besucherandrang am Vorwochenende. Dort hatten Falschparker sogar Rettungswege blockiert. Auf welches Echo die Sperrung des privaten Geländes bei der Bevölkerung stoßen wird, konnte er noch nicht sagen. „Wir werden uns hinterher damit auseinander setzen müssen, ob es Probleme gegeben hat.“

Von Manuel Niemann

Schladitz 51.434652 12.359718
Schladitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

16.04.2017 - 18:35 Uhr

Mein Bericht beinhaltet Leipzig, sein Neuseenland, die Pleißestadt RegisBreitingen und ein bisschen unsere Welt.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr