Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schloss und Ratssaal: Auftakt zum musikalischen Advent

Schloss und Ratssaal: Auftakt zum musikalischen Advent

Delitzsch. Mit dem Beginn der Adventszeit wird es wieder besinnlich-musikalisch: Im Terminkalender reihen sich die Konzerte der Chöre und Orchester.

Da bleibt auch in der Kreismusikschule in Delitzsch das Lampenfieber nicht aus. 32 Kinder und Jugendliche brachten am Sonntag im Barockschloss zu Gehör, was sie in den vergangenen Monaten gelernt und geprobt haben. Den Auftakt gestalteten sieben Musikschülerinnen der Nachwuchs-Streichergruppe, gefolgt von Solisten an Violine, Gitarre oder Akkordeon. Bereits am Freitag steht das nächste Musikschulkonzert an - ab 18 Uhr in der Delitzscher Stadtbibliothek unter der Überschrift "Lasst uns froh und munter sein".

Froh und munter sind auch die Herren des Schulze-Delitzsch-Männerchores. Am Sonntag füllten sie mit ihrem Weihnachtskonzert den großen Sitzungssaal des Rathauses bis in die hintersten Reihen. Moderiert von Gisela Nicklisch, unterstützt von Instrumentalisten, stimmten sie auf die Festtage ein. Und hatten dabei noch einen weiteren Grund zur Feierlaune: Dirigent und Pianist Andreas Moritz begleitet und leitet den Chor seit exakt 20 Jahren. Grund genug für die Herren, ihrem Frontmann herzlich Danke zu sagen. "Ohne dich könnten wir hier gar nicht singen", konstatierte Chormitglied Achim Haubner, der eine Rede vorbereitet hatte. "Unser Chor hat in 20 Jahren bei der Qualität erheblich zugelegt." Andreas Moritz sei eben ein "erstklassiger Musikpädagoge, der nicht nur dem schweren klassischen Repertoire, sondern auch Trink- und Volksliedern zugetan sei. Und der zu Probenschluss nicht gleich nach Hause fahre, sondern noch zum Gespräch bleibe, was die Verbundenheit im Chor ganz besonders stärke.

Andreas Moritz, überrascht und erfreut über die verbale Auszeichnung, gab den Dank zurück. Der Chor zeige Disziplin, halte sein hohes Niveau. "Und über die 20 Jahre sind gute Freundschaften entstanden", bilanzierte der 51-Jährige. Der Markkleeberger, der an der Leipziger Musikhochschule Klavier unterrichtet, probt wöchentlich mit dem Männerchor, fährt zu auswärtigen Probenlagern und natürlich zu den diversen Konzerten. Sein Ehrenamts-Kalender ist voll - erst recht zur Adventszeit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.12.2013
Kay Würker / Alexander Prautzsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

28.04.2017 - 12:03 Uhr

Die Eilenburger bestreiten am Sonnabend ihr vorletztes Heimspiel in der laufenden Sachsenligasaison gegen Aufsteiger VfB Zwenkau.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr