Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schönwölkau will Hunde lieber an der Leine
Region Delitzsch Schönwölkau will Hunde lieber an der Leine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:28 02.06.2018
Ein Hund gehört an die Leine, ist man in Schönwölkau überzeugt Quelle: dpa
Anzeige
Wölkau

Weil man sich in der Gemeinde Schönwölkau Sorgen wegen freilaufender Hunde macht, soll nun durchgegriffen werden. Die Kommune will die Polizeiverordnung dahingehend ändern, dass Hunde innerhalb der geschlossenen Ortschaften generell an der Leine zu führen sind. Einen entsprechenden Beschluss hat der Gemeinderat nun am Montagabend einstimmig gefasst, der Satzungsvorschlag orientiert sich dabei an der vor Kurzem geänderten Polizeiverordnung in Rackwitz. Dort heißt es: „Hunde müssen innerhalb geschlossener Ortslagen auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen sowie in öffentlichen Anlagen stets durch hierfür geeignete Personen an der Leine geführt werden.“

Krostitz hat das letzte Wort

Allerdings ist der Schönwölkauer Beschluss noch nicht viel wert. Da die Gemeinde Krostitz, mit der Schönwölkau eine Verwaltungsgemeinschaft bildet, für den Vollzug verantwortlich wäre, muss erst der Verwaltungsgemeinschaftsausschuss darüber befinden. Krostitz hat dort eine Stimme mehr. Allerdings hat man auch in Krostitz Probleme mit den Vierbeinern, der Bürgermeister wandte sich mit einem Appell an die Öffentlichkeit, dass Hunde korrekt zu führen sind.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsame Sache machen jetzt Abwasserzweckverband, Stadt Delitzsch, Stadtwerke und Wohnungsgesellschaft. Damit wird der Osten der Stadt zur Großbaustelle.

02.06.2018

Die Erneuerung der Spielplätze in der Gemeinde Wiedemar schreitet voran. „In Lissa und in Zschernitz, als auch am alten Hortstandort in Kyhna konnten die neuen Spiel- und Klettergeräte bereits vom TÜV abgenommen werden“, teilte Wiedemars Bürgermeisterin Ines Möller (parteilos) mit.

02.06.2018

Sie organisieren Bescherungen nach Fahrplan der Weihnachtsmannkutsche, haben eine Bibliothek aufgebaut und das Sommerfest fest im Blick – die Engagierten des Döbernitzer Heimatvereins haben viel zu tun.

29.05.2018
Anzeige