Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schuberts aus Kertitz sind 65 Jahre verheiratet
Region Delitzsch Schuberts aus Kertitz sind 65 Jahre verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 11.04.2018
Eisern halten sie zusammen: Ruth und Joachim Schubert sind seit 65 Jahren verheiratet. Quelle: Christine Jacob
Kertitz

Vor 65 Jahren war das Wetter auch so gut, erinnern sich die Schuberts aus dem Delitzscher Ortsteil Kertitz recht genau. Im sonnigen April 1953 haben sie geheiratet. „Aber erst kam die Arbeit“, hebt Joachim Schubert den Zeigefinger. So war das immer und ist es auch heute noch oft. „Wir haben immer mit dem Viehzeug zu tun gehabt“, sagt der 85-jährige Kertitzer. Also hieß es auch damals: erst füttern, dann mit der Kutsche zur Hochzeit.

Es war nicht immer leicht

„Wir hatten ein schweres Leben“, erinnert Ruth Schubert an die Zeit in der Landwirtschaft. Es war eine Zeit harter körperlicher Arbeit. Und sie verhehlt auch nicht, dass sie damals auch froh war, einen Mann und eine Stütze gefunden zu haben. Ihr Vater war wie so viele im Krieg geblieben und ließ Frau und zwei Töchter sowie einen kleinen Jungen zurück. Leicht hatte es ihr Joachim aber trotz solcher Umstände definitiv nicht, seine Auserwählte für sich zu gewinnen. Gesehen hatte er sie eines Tages im Zug, als er von der Arbeit im Schlachthof kam und sie mit dem kleinen Bruder vom Arzt. „Ich habe immer nach Mädchen Ausschau gehalten“, schmunzelt Joachim Schubert. Sie fiel ihm auf und sie gefiel ihm. Dann aber fand er sie erst nicht wieder, traf sie später zum Glück aber beim Erntefest. Doch einige Anläufe, ganz klassisch unter anderem beim Tanz, hat es dennoch gebraucht, bis sie sich begeistern ließ. Dann durfte er sie auch mal nach Hause begleiten und um ihre Hand anhalten.

Harte Arbeit

Ruth und Joachim Schubert kümmerten sich gemeinsam um die Landwirtschaft in Kertitz, er ließ dafür die Neubauernstelle seiner Eltern in Zschortau hinter sich. Immer haben sie hart gearbeitet und viel miteinander bewerkstelligt. Zwei Kinder hatten sie, inzwischen sind sie auch schon Urgroßeltern. Am Wochenende wird mit 25 Gästen das Jubiläum richtig groß gefeiert. Dass man überhaupt so weit kommt, ist keine Selbstverständlichkeit. Die Schuberts haben aber ein recht einfaches Rezept für eine lange und glückliche Ehe gefunden: „Viel Arbeit und keine Zeit zum Nachdenken und Streiten“, sagen sie wie aus einem Mund. Und dass sie beide noch bei recht guter Gesundheit sind, das kommt auch nicht von ungefähr. Noch immer hat Joachim Schubert, wenn auch in kleinerem Maße, sein „Viehzeug“ zu versorgen und seine Frau kümmert sich um den Garten. „Und ich habe immer Mittagsruhe gemacht“, rät sie zu einem Schläfchen.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Spielplatzneubau in Sausedlitz geht auf eine einzigartige Spendenaktion der Einwohner zurück. Sie ermöglichte den Erhalt von Fördermitteln. Die ersten großen Konturen der neuen Anlage werden mittlerweile sichtbar. Am 2. Juni soll das Gelände offiziell frei und übergeben werden.

14.04.2018
Delitzsch Freiwillig Feuer und Flamme - Zu leicht für schweren Atemschutz?

Wer sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagieren möchte, der muss erstmal eine Menge lernen und auch eine Menge über sich ergehen lassen. Unsere Reporterin war beim Tauglichkeitscheck.

11.04.2018

Ein sogenanntes integriertes Stadtentwicklungskonzept hat so ziemlich jede Kommune. Delitzsch will es fortschreiben und dabei einen anderen Weg als das bloße Bewerten im Rathaus gehen. Die Bürger sollen die Stadtentwicklung mitdenken und mitdiskutieren.

16.04.2018