Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schulze-Delitzsch-Haus bereitet seinen 25. Geburtstag vor

Genossenschaftsmuseum Schulze-Delitzsch-Haus bereitet seinen 25. Geburtstag vor

Das Schulze-Delitzsch-Haus feiert in diesen Tagen sein 25-jähriges Bestehen. Und es ist im Wandel begriffen. Die Gedenkstätte des Genossenschaftswesens soll im kommenden Jahr umgestaltet werden, wieder ist die Kreuzgasse 10 der Ort großer Ideen.

Die Buchdruckerei wird geräumt und macht Platz für Bauarbeiten.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Ein paar Sektkorken werden am Freitag bestimmt knallen und viele alte Fotos durch die Hände gehen. Es gibt was zum Feiern im Schulze-Delitzsch-Haus: Das Genossenschaftsmuseum in der Kreuzgasse 10 öffnete im Oktober vor 25 Jahren seine Pforten, soll spätestens seit der Auszeichnung der Genossenschaftsidee Ende vergangenen Jahres zu einer der bedeutendsten Delitzscher Adressen aufgesteigen. Vor und hinter den Kulissen wird hart daran gearbeitet.

Haus stand kurz vor dem Abriss

Dass es das Haus heute überhaupt noch gibt, die Genossenschaftsidee in ihrer Geburtsstätte lebendig gehalten werden kann, ist ein Glücksfall: Beinahe wäre das Haus der Abrissbirne zum Opfer gefallen. „Dem Einsatz Delitzscher Bürger und Genossenschaftsverbänden wie dem Deutschem Genossenschafts- und Raiffeisenverband ist es zu verdanken, dass am 14. Oktober 1992 Heinz Bieniek, seinerzeit Oberbürgermeister von Delitzsch, der Museumsleiterin Christel Moltrecht den Schlüssel zum Haus übergeben konnte“, resümiert Philipp Bludovsky, heute leitender Kurator des Hauses. Der inzwischen mit dem Bürgerpreis ausgezeichneten Christel Moltrecht ist im Zusammenhang mit der Museums-Kultur in der Loberstadt eine Menge zu verdanken, daher gehört die 81-Jährige zu den geladenen Gästen der Jubiläumsfeier. „Wir haben vor allem Menschen eingeladen, die sich sehr für das Haus engagiert haben und ohne die es dieses Museum vielleicht gar nicht geben würde“, so der Kurator. Die Zeiten waren nicht leicht, auch mit der Rettung vor der Abrissbirne war der Frieden nicht besiegelt. Als die Tourist-Information Ende der 1990er-Jahre aus dem Haus zog, stand das Museum kurz vor seiner Schließung. Und wieder ging es vorwärts, war es am Ende eine positive Zäsur.

Im laufenden Jahr wird mit etwa 2000 Besuchern im Schulze-Delitzsch-Haus gerechnet. Im Gegensatz zur Stadt Delitzsch ist das Museum auch Mitglied im Leipziger Neuseenland, wovon sich weitere Bekanntheit versprochen wird.

Junge Leute sollen gelockt werden

Die Kreuzgasse 10 befindet sich unterdessen im steten Wandel. Seit Kurzem laufen die Vorbereitungen zum Umbau des Erdgeschosses, wo ab dem kommenden Jahr ein neuer Veranstaltungsraum entstehen soll. Ziel ist es, das Haus noch stärker ins Bewusstsein der Stadt und ihrer Bewohner zu bringen. Lange genug hat die Kreuzgasse 10 ein Schattendasein geführt und selbst heute wissen viele Delitzscher mit dem Museum oder sogar dem berühmten Namen Schulze-Delitzsch nichts bis nur wenig anzufangen. „Wir wollen das Haus langfristig aufstellen“, betont Philipp Bludovsky. Das Haus soll sich zu einer Stätte entwickeln, die wieder deutlich stärker Teil des Stadtlebens ist. Geplant sind Lesungen, Diskussionsrunden und andere Veranstaltungen. Am Freitag soll zudem die neu gestaltete Homepage online gehen. Gerade junge Menschen sollen für den Themenkomplex Genossenschaften begeistert werden. Zudem soll die historische Bedeutung deutlicher herausgearbeitet werden. Ziel ist es, vor allem Individualtouristen, die zum Beispiel mit der Bahn zu einem Tagesausflug nach Delitzsch kommen mit der Kreuzgasse 10 anzusprechen.

Die Geschichte des Hauses und des Museums wird ab Freitag in einer Sonderausstellung präsentiert. „Wir wollen die Erinnerungen und das genossenschaftliche Engagement hoch halten“, so Philipp Bludovsky. Gefeiert wird am Freitag um 11 Uhr mit einer Gesprächsrunde.

Von Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

21.02.2018 - 10:03 Uhr

Sascha Nartzschke konnte in den letzten beiden Punktspielen schon jeweils einen Kurzeinsatz verbuchen.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr