Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schwerer Unfall bei Zwochau: 23-jährige Frau wird schwer, dreiköpfige Familie leicht verletzt
Region Delitzsch Schwerer Unfall bei Zwochau: 23-jährige Frau wird schwer, dreiköpfige Familie leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 19.03.2017
Bei dem schweren Unfall gab es vier Verletzte. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Wiedemar
Zwochau

Bei einem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2 bei Zwochau sind am Sonntagmittag vier Personen verletzt worden, eine davon schwer. Kurz nach 13 Uhr war eine 23-jährige Skoda-Fahrerin in einer Kurve in Höhe des Gewerbegebietes aus bisher ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Die junge Frau wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Auch die Insassen des anderen Fahrzeugs – eine dreiköpfige Familie mit einem zehnjährigen Kind – wurde leicht verletzt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Staatsstraße zeitweise voll gesperrt werden. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Leipzig hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Von ka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch knapp zwei Monate Zeit haben die Delitzscher, um ihre Superbürger zu nominieren. Die Stadt zeichnet dieses Jahr wieder besondere ehrenamtliche Leistungen mit dem Bürgerpreis aus. Es sind aber erst wenige Nominierungen eingegangen. Dabei ist es gar nicht so kompliziert, wie manche vielleicht denken.

19.03.2017

Mario Schwan ist der neue Vertriebschef bei den Stadtwerken in Delitzsch. Der 42-Jährige war vorher 17 Jahre lang Vertriebsleiter für große Geschäftskunden bei der EnviaM. An seinem Job in Delitzsch gefällt ihm besonders die größere Vielfalt der Aufgaben. Sein Ziel ist es, die Kundenanzahl für Strom und Gas zu erhöhen. Vor allem in den Ortsteilen wollen die SWD ihren Marktanteil verbessern.

18.03.2017

Lange war es ruhig im Schladitzer Hof in Rackwitz. Jetzt kommt die künftige Seniorenresidenz voran, haben die Handwerker das ehemalige Hotel aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Im Juni will Investorin Kathleen Erler ihre neue Senioreneinrichtung eröffnen.

20.03.2017