Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schwerer Verkehrsunfall auf der B184 bei Delitzsch
Region Delitzsch Schwerer Verkehrsunfall auf der B184 bei Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 15.11.2015
Schwerer Unfall auf der B 184 bei Delitzsch. Quelle: Prautzsch
Anzeige
Delitzsch/Brodau

Auf nasser Fahrbahn waren im Kurvenbereich zwei Autos kollidiert, einer der Wagen blieb auf der Straße, einen Peugeot schleuderte es in den Straßengraben. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Die Feuerwehr musste die Unfallopfer aus den beiden zum Teil schwer demolierten Kleinwagen befreien. Die Bundesstraße musste zeitweise gesperrt und der Verkehr großräumig an der Unfallstelle vorbei geführt werden.

Schwerer Unfall auf der B 184 bei Delitzsch.

Bereits am Vormittag wurde die Delitzscher Feuerwehr um 10.50 Uhr zu einem Einsatz gerufen. Bei frunol delicia, einem Chemiebetrieb, hatte die Brandmeldeanlage angeschlagen. Vor Ort stellte sich dann nach kurzer Lage-Erkundung heraus, dass Wasser in einen der Melder eingedrungen war und so die Anlage auslöste. Der Einsatz konnte abgebrochen werden. 

cj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur neuen Sonderschau "Märchenhaftes Barockschloss Delitzsch" können Besucher in die Welt von Feen, Zauberern, Zwergen, Hexen und Prinzessinnen eintauchen – alle Generationen sollen etwas von der Ausstellung haben, versprechen die Organisatoren.

Radler, Fußgänger und Autofahrer in der Gemeinde Rackwitz bekommen eine neue kommunalpolitische Interessenvertretung. Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Gründung einer Arbeitsgruppe, die sich mit dem innerörtlichen Verkehr im Gemeindegebiet beschäftigt.

In die Delitzscher Hoffnungen auf ein Stranderlebnis direkt vor der Haustür kommt neuer Schwung. 88 Hektar am Nordufer des Werbeliner Sees werden jetzt überregional zum Verkauf angeboten. Die Ausschreibung läuft bis 14. Dezember und soll der Stadt mindestens 860.000 Euro einbringen – zu zahlen vom Erwerber, der das Areal dann auf eigene Kosten weiter entwickeln kann.

Anzeige