Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seelhausen: Suche bis auf den Grund wird immer schwerer

Heimatgeschichte Seelhausen: Suche bis auf den Grund wird immer schwerer

Es gibt so Tage, da kocht die Wut hoch. Das geben alle Seelhausener zu. Denn eigentlich gibt es sie nicht mehr. Es gibt das Dorf nicht mehr. Aber die Landfrauen in Sausedlitz wollen doch am Leben halten, was am Leben zu halten ist – die Erinnerung an ein Dorf, das weggebaggert wurde.

Spurensuche auf und mit alten Fotos, auch das ein Aspekt der Erinnerung an Seelhausen.

Quelle: Christine Jacob

Sausedlitz. Mechthild Rofalski und Christine Schiemann wollen es wissen. Möglichst genau. Sie wollen wissen, was in Seelhausen früher war. Wer ist auf den alten Fotos zu sehen? Wer lebte in dem Dorf? Wie sah der Alltag aus? Wo befand sich welche wichtige Stelle? Sie wollen dem Dorf, das heute auf dem Grund des Seelhausener Sees liegt, selbst auf den Grund gehen. Ewig Zeit haben sie nicht mehr, die Erinnerung stirbt langsam aus.

Zum dritten Mal seit der Premiere 2012 hatten die Landfrauen in Sausedlitz, das dem Dorftod durch Kohle im Gegensatz zu Seelhausen einst noch von der Schippe gesprungen war, am Wochenende ein Treffen der ehemaligen Seelhausener organisiert. Kamen zum ersten Treffen noch um die 80 ehemalige Seelhausener in das Nachbardorf, das damals als es nur um Kohle ging mehr Glück hatte, waren es jetzt um die 40. Logisch, die betroffene Generation wird älter. Die Sausedlitzer wollen die Erinnerung aber wach halten und das verschwundene Dorf möglichst gut untersuchen, so auch der Generation nach der Kohle wertvolles Wissen hinterlassen. Und sie wollen denen, die ihre Heimat verloren haben und nicht das Glück der Sausedlitzer hatten, wenigstens ein bisschen was zurückgeben. Eine möglichst genaue Chronik zum Beispiel.

1987 verschwand Seelhausen

1987 verschwand das 1404 erstmals urkundlich erwähnte Seelhausen von der Landkarte. Und mit ihm Erinnerungen. Und alte Traditionen, altes Handwerk. Einen Bierhandel, eine Schmiede, eine Mühle und sogar eine Pferdezucht gab es oder muss es früher mal in Seelhausen gegeben haben, hat Mechthild Rofalski in Archiven erstöbert. Und das bei zuletzt nur 37 Haus- und Hofstellen im Dorf. Die Sausedlitzerin möchte vor allem diesen Aspekt des Dorfes zukünftig noch stärker untersuchen. Wer weitere Erinnerungen oder Tipps hat, kann sich bei den Landfrauen Sausedlitz melden.

Ein paar sehr lebendige Erinnerungen an das Verschwundene hat Bärbel Bergmann noch. Zum Beispiel, dass der Gasthof lauschig war und die Schmiede lange in Betrieb. 1955 war die heute 67-Jährige in der Seelhausener Schule eingeschult worden. Die Kindheit für sie und ihre beiden Schwestern in Seelhausen sei eine voller Freiheiten gewesen. 1968 verließ Bärbel Bergmann das Dorf, lebte in Delitzsch, Berlin, am Bodensee und nun wieder in Leipzig. Auch wenn sie die sogenannte Devastierung nicht mehr direkt miterlebte, schmerzt der Gedanke an 1987. Tränen muss sie dann unterdrücken. „Man wird wehmütig“, gibt die Rentnerin zu. Und will weiter in ihren Erinnerungen kramen, damit etwas bleibt von Seelhausen.

Von Christine Jacob

Sausedlitz 51.5732188 12.4297556
Sausedlitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.02.2018 - 18:56 Uhr

Leutzscher siegen in Lindenau 1:0/Jonas Kahle trifft /Lok Engelsdorf mit spätem Ausgleich

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr