Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Selben: Chef soll in Kasse vom Kleingartenverein gegriffen haben
Region Delitzsch Selben: Chef soll in Kasse vom Kleingartenverein gegriffen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 16.07.2017
Der Vereinschef selbst soll tief in die Kasse gegriffen haben (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch/Selben

Aufregung im Kleingartenverein Früh-Auf im Delitzscher Ortsteil Selben: Der mehr als 100 Mitglieder starke Verein soll ausgerechnet von seinem Vorsitzenden um eine hohe Geldsumme geprellt worden sein, wie die LVZ erfuhr. Mit mindestens 30 000 Euro aus der Vereinskasse soll sich der Chef, wohnhaft in Delitzsch, bereichert haben.

Ausmaß vermutlich größer

Der Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch bestätigt den Fall auf Anfrage. Ein Strafantrag ist nach Aussage des Verbandes auch schon gestellt. Nach ersten Erkenntnissen fällt der Schaden vermutlich sogar noch höher aus, wie Kreisverbandschefin Anke Reisdorf schildert. Es seien für die 126 Parzellen große Anlage auch noch etliche Mahnungen offen. Es müsse derzeit davon ausgegangen werden, dass der Früh-Auf-Vorsitzende Mitgliedsbeiträge bar kassiert und nicht entsprechend ausgehändigt beziehungsweise diese weitergeleitet hat. Eine Krisensitzung ist anberaumt worden. Es steht die Frage, ob der Verein Insolvenz anmelden muss. Näheres entscheidet sich in der kommenden Woche.

Kreisverband Delitzsch kümmert sich

Der Kreisverband muss es nicht tun, ist aber erstmal eingesprungen und in Vorkasse für die Energiekosten des 1919 gegründeten Vereins gegangen. Über 1000 Euro hoch ist diese Rechnung, um den Kleingärtnern Strom und damit auch Wasser wenigstens noch nutzbar zu lassen. Andernfalls wäre den Laubennutzern wohl in Kürze der Saft abgedreht worden. Der Kreisverband ist derzeit ohnehin schon mit säumigen Pächtern belastet, die die Vereine auf hohen Summen sitzen lassen. Ein wohl krimineller Vorsitzender wäre eine neue Qualität.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Eilenburger Chaussee zwischen Delitzsch und Mocherwitz kontrollierte eine Polizeistreife in der Nacht zu Donnerstag einen jungen Mann – und machte dabei einige Funde. Wie die Polizei berichtete, fanden die Beamten neben Drogen auch eine Stahlrute, die im Rucksack verstaut war.

14.07.2017

Nur drei Jahre nach seiner Gründung kann der Förderverein zum Erhalt der Alten Schmiede in Badrina erste Erfolge verbuchen: Im August ist Baustart für wichtige Sanierungsprojekte. Ob es danach so gut weitergehen kann, steht aber auf einem anderen Blatt.

14.07.2017

Die Parkordnung in Schönwölkauer Ortsteilen ist gestört, weil sich jemand durch die vermeintliche Unordnung gestört fühlt – doch noch immer ist nicht klar, wie viele neue und teure Schilder in Schönwölkau aufgestellt werden müssen.

14.07.2017
Anzeige