Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Siegerehrung in der Bunten Bühne Biesen
Region Delitzsch Siegerehrung in der Bunten Bühne Biesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.09.2018
Die Vertreter der Gewinner-Vereine freuen sich über die Preisgelder. Am Ende haben bei der Preisverleihung des Kleinprojekte-Wettbewerbs Leader-Herbst aber alle Bewerber gewonnen. Quelle: Heike Liesaus
Biesen

Gelungene Premiere: Insgesamt gingen 25 Bewerbungen für den ersten Kleinprojekte-Wettbewerb Leader-Herbst beim Regionalmanagement Delitzscher Land ein. Am Donnerstagabend hieß es nun: Das sind die Gewinner. Den Rahmen dazu gab der Saal der „Bunten Bühne Biesen“. Dort wurden für Gratulation und Übergabe von Preisgeldern und Plaketten Vertreter aus zehn Vereinen auf die Bühne gerufen. Da gab es für 7 Projekte 800 Euro. So fürs Mädchenprojekt der evangelischen Freikirche in Pohritzsch, die Parkbühne im Tauchaer Ortsteil Merkwitz, den Weg zum Mehrgenerationenplatz in Krippehna. Auch der Fassadenbau der Kegelanlage Sausedlitz, die Orts-Chroniken in Krensitz-Niederossig und in Glesien, die Treppe zwischen Sportplatz und Gaststätte in Badrina werden so unterstützt. Den mit 1000 Euro dotierten dritten Platz eroberte die Initiative „Kletzen liest“. Das Umfeld der kürzlich aufgebauten Bücher-Telefonzelle wird gestaltet, Pflanzen gesetzt und Sitzgelegenheiten aufgebaut. Die Idee des Glauchaer Heimatvereins zum „Erhalt von Kulturlandschaft und bäuerlicher Tradition“ bewertete die Jury mit dem zweiten Platz. 2000 Euro kommen so Pflege und nachhaltiger Nutzung von Land und Gewässern verbunden mit der Stärkung von Umweltbewusstsein zu Gute.

So viele Förderungen wie lange nicht

Über 3000 Euro und den 1. Rang können sich die Freunde des Schmiedeteichs Naundorf freuen, die sich um die Rekultivierung ihres Angerdorfs kümmern. Sie wollen das regionaltypische Erscheinungsbild erhalten, damit generationsübergreifende Aktivitäten verbinden, Infoschilder aufstellen und einen Holzpavillon restaurieren. Die Zscheppliner Bürgermeisterin Roswitha Berkes (parteilos), die unter den Gästen war, strahlte: „Toll, alle drei Vereine aus unserer Gemeinde sind durchgekommen.“

Matthias Taatz, Vorsitzender des Vereins Delitzscher Land, betonte: „Am Ende haben alle gewonnen, weil sich alle zusammengesetzt und über ihre Ideen nachgedacht haben.“ Und er überbrachte die gute Nachricht: „Momentan gibt es so viele Förderungen wie schon lange nicht mehr. Es lohnt auf die Fördermittelliste der Landesregierung zu schauen.“ Und nach der gelungenen Premiere will das Delitzscher Land 2019 wieder einen Leader-Herbst ausrichten, bei dem auch kleinere Projekte per Preisgeld in den Genuss einer Unterstützung kommen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass bei elf Bewerbern für zwölf Sitze ohnehin jeder seinen sicher hat, kann wohl nicht der alleinige Grund für die geringe Beteiligung zur Wahl des ersten Jugendparlaments in Delitzsch gewesen sein. Kaum einer wollte seine Kreuzchen machen.

29.09.2018

Die Kita St. Franziskus gehört selbstverständlich Betreuungslandschaft in Delitzsch. Nach turbulenten Anfängen feierte die Einrichtung jetzt das 25-jähriges Bestehen in katholischer Trägerschaft.

29.09.2018

Delitzsch wächst. Einen Abstellplatz fürs Auto zu finden, wird damit schwieriger. Pendler müssen sich auf längere Fußwege oder höhere Kosten einrichten. Aber die Stadt fast nun doch ins Auge, auf einem ungenutzten Areal an der Loberstraße einen Parkplatz anzulegen.

29.09.2018