Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Skate-Park am Jugendhaus Yoz kommt unter die Rollen
Region Delitzsch Skate-Park am Jugendhaus Yoz kommt unter die Rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 01.10.2010
Anzeige

. Der Hausherr – das DRK ist seit 2009 Träger des Jugendhauses, in dessen unmittelbarem Umfeld der Skate-Park entstand – überließ das Vergnügen den Experten. Bereits vor der offiziellen Übergabe drehten die schon mal auf der Anlage ihre Runden und zogen damit die Blicke der lokalen Prominenz auf sich.

Delitzsch. Sich selbst auf ein Skateboard zu stellen, darauf verzichtete gestern Nachmittag Christian Wolff, Vorstand des DRK-Kreisverbandes Delitzsch. Der Hausherr – das DRK ist seit 2009 Träger des Jugendhauses, in dessen unmittelbarem Umfeld der Skate-Park entstand – überließ das Vergnügen den Experten.

Delitzschs Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) hielt sich mit seiner Rede kurz, der Akt war dennoch dem Anlass angemessen lang. Schließlich verbaute die Stadt vor Ort 110 000 Euro auf einer Betonfläche von nicht ganz 600 Quadratmetern. Das Geld, von dem 73 400 Euro aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost stammen, floss in neun einzelne, unverrückbare Betonelemente, die Namen tragen wie Straight Ledge, Quarterpipe, Cub-Box und Grindcorner.

Wilde würdigte ausdrücklich die Zustimmung des Stadtrates zu diesem Projekt. Die bisher vorhandene Halfpipe hatte aus Sicherheitsgründen weichen müssen. „Eine neue in der gleichen Art hinzustellen, hätte uns deutlich mehr Geld gekostet", erklärte Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos).

Gebaut wurde in zwei Abschnitten. „Dabei wurde natürlich auch an den Schallschutz gedacht", erklärte der Oberbürgermeister, schließlich sei man in unmittelbarer Nähe von Wohnbauten. Der TÜV habe die Anlage unter diesem Aspekt geprüft und abgenommen.

Für die Sicherheit an sich sollte dann allerdings jeder Benutzer des Skate-Parks selbst sorgen. Darauf verweist eine Tafel am Eingang. Aus demselben Gesichtspunkt hätte Wolff übrigens lieber gern eine Beachvolleyballanlage gehabt. Da sei die Verletzungsgefahr doch wesentlich geringer, bemerkte der Volleyballer. Aber was jetzt noch nicht ist, kann ja noch werden, teilte Wolff verschmitzt mit. Torsten Schmidt, Sozialpädagoge im Yoz, freute sich, dass sich auch einige jüngere Kinder eingefunden hatten und glaubt: „Hier gibt es schon eine Basis für eine sich entwickelnde Szene." Wilde will übrigens zunächst zuschauen, ehe er sich auf das Brett mit Rollen begibt.

Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wetterbericht verspricht Trockenheit und Sonnenschein. Das Hochwasser zieht sich langsam zurück aus dem Altkreis Delitzsch. Und auch aus dem Amt für Katastrophenschutz des Landratsamtes gab es am Donnerstagnachmittag Entwarnung.

30.09.2010

Bei einem Hausbrand im Wiedemaer Ortsteil Klitschmar, westlich von Delitzsch, ist am Mittwochmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei Westsachsen mitteilte, wurde die Feuerwehr um 2.26 Uhr zur Unglückstelle gerufen und musste feststellen, dass das Gebäude in der Grünen Straße schon vollständig in Flammen stand.

29.09.2010

Delitzsch. Damit haben die Organisatoren in ihren kühnsten Vorstellungen nicht gerechnet: 328 Beiträge wurden im Rahmen der Mal-Aktion „Kinder-Garten-Ideen" eingesandt.

28.09.2010
Anzeige