Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch So geht es nach dem Aus des Delitzscher Clubs Point Zero weiter
Region Delitzsch So geht es nach dem Aus des Delitzscher Clubs Point Zero weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 27.08.2018
Alles endet, aber nie die Musik: Im März legte Roy Klawes alias Scott Vilbert die letzte Platte im Point Zero auf. Quelle: Wolfgang Sens
Delitzsch

Ein halbes Jahr ist vergangen, seitdem der Club Point Zero an der Schkeuditzer Straße in Delitzsch schließen, und einem Wohngebiet weichen musste. Doch vergessen ist er keineswegs.

Den kompletten Club eingelagert

„Nach den schweren Monaten des Club-Abschieds wollen wir in ein neues Kapitel starten“, sagte Point-Zero-Initiator Roy Klawes nach dem Aus. Am 11. August war es schließlich soweit. Mit dem Alive-Open-Air meldete sich die Crew und der Clubsound zurück in Delitzsch. Das Team ist unverändert, verrät Klawes. „Die Veranstaltung war schön – auch um einmal wieder gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.“ Und: „Der Probeversuch ist geglückt.“

Das fanden auch die geschätzt rund 250 Besucher. „Es soll aber klein bleiben – ein Highlight“, sagt Klawes, und daher nur einmal im Jahr stattfinden. Viele der Gäste „hätten es am liebsten jeden Monat. Es zeigt uns, dass wir gute Arbeit geleistet haben.“ Möglich wären regelmäßige Veranstaltungen zweifellos. Denn der komplette Club ist derzeit nur eingelagert. Doch so ein Open-Air sei „viel mehr Aufwand“, sagt der 37-Jährige. Im Point Zero wusste er, wo alles steht. Nun sind die Bedingungen immer anders, immer neu.

Neue Location?

Viele fragten ihn auch, ob bereits ein anderes Objekt in Aussicht stehe, in dem er wieder einen Club eröffnen könnte. Doch dazu sagt Klawes: „Für eine neue feste Location sieht es derzeit schlecht aus. Keine Verbesserung.“

Und so bleibt mehr Zeit für seine Tätigkeit als DJ Scott Vilbert, für eigene Projekte und um Kontakte aufzufrischen. „Das wird vermutlich deutlich mehr werden.“ Nach dem Alive-Open-Air und der Veranstaltung zum Stadtfest Peter und Paul wird das Point-Zero-Team am 1. September im Jugendhaus YOZ in Delitzsch-Nord zu Gast sein. Dann stehen die „Funky Nights – finest Housemusic“ an.

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Delitzscher Tafel hat es nicht leicht. In wenigen Monaten muss der Verein mit seiner Ausgabestelle aus den Räumen in der Leipziger Straße raus. Damit steht die Frage im Raum, ob die Tafel noch eine Zukunft hat.

28.08.2018

Weiterhin beweist der Delitzscher Rentner Michael Schneider Kampfgeist und will die Sparkasse in den Osten der Stadt zurückholen. Dazu denkt er sich immer neue Aktionen aus.

27.08.2018

Gegründet von gerade einmal fünf Leuten ist der Hundesportverein in Delitzsch inzwischen eine feste Größe. Seit 110 Jahren trainieren Mensch und Vierbeiner, worauf am vergangenen Wochenende gefeiert wurde.

27.08.2018