Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Soziokulturelles Zentrum Delitzsch: Ab Montag rollt der Umzug
Region Delitzsch Soziokulturelles Zentrum Delitzsch: Ab Montag rollt der Umzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.02.2013
Petra Dautz und ihr Team stecken derzeit mitten in den Umzugsvorbereitungen. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Hintergrund ist die Sanierung des Plattenbaus am Kosebruchweg.

An diesem Sonntag geht’s noch mal rund. Mit dem öffentlichen großen Kinderfasching im Schienenfahrzeugwerk an der Karl-Marx-Straße steigt von 15 bis 18 Uhr die letzte SKZ-Großveranstaltung vor dem Umzug. Während da noch mal mit Hunderten Kindern gefeiert wird, läuft hinter den Kulissen das Finale im Kistenpacken. Am Montag kommt ein knappes Dutzend kräftiger Männer, räumt am Kosebruchweg die Etagen leer. „Lediglich die Küche ist schon abtransportiert“, erzählt SKZ-Geschäftsführerin Petra Dautz. „Jetzt hoffe ich, dass am Montag alles richtig beschriftet ist, damit es an der richtigen Adresse landet.“

Fünf Interims-Objekte wurden der Freizeitstätte zugewiesen. Im Amselweg 5, gleich neben der „Stoffwechsel“-Außenstelle, soll die Begegnungsstätte einziehen. Ein Treffpunkt für Senioren, für strickende Frauen und das Frauenfrühstück. Ein paar Türen weiter, im Amselweg 1, finden einige Angebote des Delitzscher Kinderlandes Platz: Krabbelgruppe, Kindergeburtstage, diverse offene Angebote. Nur eine geringfügige Adressänderung steht den Vorschulkursen bevor: Der Unterricht verlagert sich in die benachbarte Mittelschule Nord. Ebenso die diversen Grundkurse von Englisch bis plastisches Gestalten sowie die Arbeitsgruppen in Kooperation mit der Mittelschule. Die verschiedenen Sport- und Tanzangebote ziehen in die Ex-Vereinshalle der Sportfüchse an der Schule. Und alles Übrige – Computerkabinett, Kreativangebote, Verwaltung – finden Unterschlupf in der ehemaligen Delitzscher Stadtbibliothek in der Eilenburger Straße.

Während der Winterferien gibt es wegen des Umzugs keine SKZ-Angebote, außer im „Stoffwechsel“. Danach jedoch soll’s sofort wieder losgehen. Laut Plan ist die Sanierung am Kosebruchweg Anfang August abgeschlossen, kann der Rückumzug starten. Falls terminlich nichts dazwischen kommt.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Straße An der Weide in Beerendorf ist der Abriss der ehemaligen Milchviehanlage der ortsansässigen Agrargenossenschaft in vollem Gange. Seit Kurzem frisst sich der Abrissbagger der Firma Bagtrans aus Selben in die Gemäuer.

29.01.2013

Der Weg in die Ehe, so viel ist klar, braucht viele Begleiter. Etliches ist vorzubereiten, und neben dem Ja-Wort ist noch einiges mehr zu besprechen. Für die, die es ernst meinen oder zumindest ernsthaft darüber nachdenken, kam die gestrige Veranstaltung im Bürgerhaus gerade recht.

27.01.2013

Konzentriert schiebt Amelie Sophie die bunten Perlen eines Rechenschiebers von einer auf die andere Seite. „Zählen kann ich leider noch nicht, aber im Sommer komm ich endlich in die Schule, da lern ich das“, freut sich die Fünfjährige.

27.01.2013
Anzeige