Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Schwingendes Eisen: Spannende Einblicke für Grundschüler
Region Delitzsch Schwingendes Eisen: Spannende Einblicke für Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 11.01.2015
Da geht es lang: Grundschüler nutzten den Tag der offenen Tür an der Oberschule Delitzsch Nord für einen Einblick in den Unterrichtsalltag ab Klasse 5. Quelle: A. Prautzsch
Delitzsch

Denn er behält vorerst das Gymnasium im Auge. Dennoch hielt ihn nichts davon ab, sich gemeinsam mit drei Freunden am vergangenen Sonnabend einmal ein Bild von der Oberschule Delitzsch Nord zu machen.

In verschiedenen Fächern, erhielten hier Eltern und Kinder zum Tag der offenen Tür einen Einblick in Unterrichtsinhalte, Neigungskurse oder schnupperten direkt einmal in den naturwissenschaftlichen Unterricht hinein.

Delitzsch. "Auf welche Schule werde ich im nächsten Jahr gehen?" Diese Frage stellt sich kurz vor Ende des ersten Halbjahres für alle Kinder der vierten Klassen. Oberschule oder Gymnasium? Bei Sebastian Beck, der momentan noch die Grundschule in Kyh...

Viele "Ahs" und "Ohs" der jungen Besucher waren bei Physiklehrer Martin Kleinsteuber zu hören. Mit Wasser in einem Erlenmeyerkolben, den er mit einem handelsüblichem Spritzschutz für Bratpfannen bedeckte, demonstrierte gemeinsam mit Schülern der naturwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft unter anderem die Oberflächenspannung des Wassers. Oder gab den Viertklässlern über eine Tischkamera einen genauen Einblick in die Welt des Magnetismus, indem er in einer Flüssigkeit gebundene Eisenpartikel berührungslos zum Schwingen brachte. Was er mit einer der neuen Tischkameras live an ein Whiteboard - eine interaktive Tafel - projizierte. Alexander Prautzsch

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.01.2015

Prautsch, Alexander

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch. Seit wenigen Tagen rollen am und im Delitzscher Rosengarten wieder schwere Baufahrzeuge. Die Lobersanierung am südlichen Rand der Delitzscher Altstadt geht ins Finale.

11.01.2015

Die Entscheidung fiel früher als angekündigt und anders als erwartet: Jörg Reichert, Vorstand der Ceritech AG (ehemals Seltenerden Storkwitz AG), teilte noch Ende vergangenen Jahres mit, dass in Storkwitz, nördlich von Delitzsch, vorerst keine Seltenen Erden abgebaut werden.

07.01.2015

Mit Liedern aus mehr oder weniger voller Kehle setzten die Delitzscher Museums- und Heimatvereinsfreunde den Schlusspunkt unter ihr vergangenes Jahr. Damit es nicht schief geht und die gute Absicht etwa in der ersten Strophe stecken bleibt, war ein Liederheft vorbereitet, das sich auch als Begleiter durchs ganze Jahr empfiehlt.

06.01.2015